Breakbulk Middle East 2019 stärkt strategische Partnerschaft zwischen den Vereinigten Arabischen Emiraten und Saudi-Arabien


DUBAI, 9. Januar 2019 (WAM) - Breakbulk Middle East, BBME, eine jährliche Konferenz von Branchenführern und Experten aus der ganzen Welt, wird ihr Ziel, die wirtschaftliche Zusammenarbeit zwischen den Vereinigten Arabischen Emiraten und Saudi-Arabien zu verbessern und bekräftigen.

Die Veranstaltung, die unter der Schirmherrschaft von Dr. Abdullah Belhaif Al Nuaimi, Minister für Infrastrukturentwicklung und Vorsitzender des Bundesamtes für Land- und Seeverkehr, abgehalten wird, findet am 11. und 12. Februar 2019 in Dubai zum vierten Mal das Dubai World Trade Center statt.

Die Breakbulk-Industrie spielt eine wichtige Rolle bei der Verwirklichung wichtiger Entwicklungen für den maritimen Sektor. BBME 2019 wird eine entscheidende Rolle dabei spielen, die VAE und Saudi-Arabien dabei zu unterstützen, die "Strategie der Entschlossenheit" weiter zu stärken und grundlegende Transformationen von der Abhängigkeit von natürlichen Ressourcen hin zu diversifizierteren und rentableren Volkswirtschaften durchzuführen.

Dr. Al Nuaimi sagte: "Die kommende Ausgabe von Breakbulk ME findet in einer strategischen Ära statt, die sich für Schlüsselakteure der Industrie als äußerst wichtig erweisen kann, um das Wirtschaftswachstum anzukurbeln. Die Vereinigten Arabischen Emirate und Saudi-Arabien haben vereinheitlichte Visionen für den Bau stärkere Verbindungen im Einklang mit den Zielen des Golf-Kooperationsrates. BBME unterstützt das Ziel der Resolutionsstrategie, indem es beiden Ländern dabei hilft, ihre Interessen und Volkswirtschaften miteinander in Einklang zu bringen, um eine bessere Zukunft für ihre Menschen zu schaffen. "

Ahmed Al Khouri, Generaldirektor des Bundesamtes für Land- und Seeverkehr, erklärte dazu: "Um in der heutigen Zeit Geschäfte zu machen, sind Innovation, hervorragende Konnektivität und Infrastruktur erforderlich. Die Vereinigten Arabischen Emirate haben eine klare und umfassende Vision, um ihre Wirtschaft zu diversifizieren und ein Optimum zu erreichen, ein Gleichgewicht zwischen den verschiedenen Sektoren, um Nachhaltigkeit zu gewährleisten und neue Geschäftsmöglichkeiten zu schaffen. Deshalb schätzen wir den Wert von Breakbulk Middle East, indem wir die Bedeutung der Zusammenarbeit der Vereinigten Arabischen Emirate mit Saudi-Arabien für die weitere Verbesserung des Seeverkehrssektors unterstreichen vielversprechende Möglichkeiten durch den Aufbau idealer Cluster, die dem gesamten Wirtschaftswachstumskreislauf dienen. "

Eines der Hauptthemen auf der Agenda der Veranstaltung ist die Diversifizierung in Saudi-Arabien und seine Vision 2030. Die Sitzungen der Veranstaltung geben Einblick in regionale Infrastrukturprojekte und die Expansion der Regierung, um sich von Öl und Gas zu distanzieren.

Rayan Qutub, CEO von King Abdullah Port, erklärte: "Seit seiner Gründung hat King Abdullah Port stetige Fortschritte gemacht, um sein Ziel zu erreichen, der wichtigste Knotenpunkt zu werden und einen wesentlichen Beitrag zur regionalen und globalen Rolle des Königreichs in Handel, Logistik und Schifffahrt zu leisten. Als erster in Privatbesitz befindlicher Hafen im Nahen Osten ist King Abdullah Port ein Beispiel für eine erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen dem öffentlichen und dem privaten Sektor geworden, die den Logistik- und Seehandelssektor zur Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit im Königreich anregt. Das Königreich ist eines der größten Volkswirtschaften der Welt und Mitglied der Gruppe der 20 Länder. Der König Abdullah Port trägt zur Beschleunigung der Export- und Importkapazitäten des Königreichs Zement und Holz bei. "

Abdullah Aldubaikhi, CEO von Bahri, erklärte: "Die Vereinigten Arabischen Emirate und Saudi-Arabien stellen die beiden größten GCC-Volkswirtschaften dar. Das gemeinsame BIP beider Länder beträgt etwa 1,1 Billionen US-Dollar, was etwa 70 Prozent des GCC-BIP und 43 Prozent der kombinierten Volkswirtschaften entspricht der 22 Mitglieder der Arabischen Liga: Beide Länder haben florierende Volkswirtschaften und ehrgeizige Zukunftsprojekte in der Pipeline. Wir glauben, dass Breakbulk Middle East 2019 Entscheidungsträgern und anderen wichtigen Akteuren der Branche dabei helfen wird, die aufkommenden Trends in der Breakbulk-Industrie und im Projektladungsgeschäft zu erkunden. Wir freuen uns auf unsere Teilnahme, um effektive Strategien zu diskutieren, um die Branche zukunftssicher zu machen."

Die BBME-Konferenz und -Ausstellung wird voraussichtlich Teilnehmer aus mehr als 52 Ländern aus allen Bereichen der Projektladungs- und Stückgutindustrie anziehen.

Übersetzt von: Magdy Elsayed http://wam.ae/en/details/1395302731337

WAM/German