Die VAE erkennen die Rolle der Fans an, nachdem sie Indien besiegt haben

  • ظƒط£ط³ ط¢ط³ظٹط§
  • ظƒط£ط³ ط¢ط³ظٹط§
  • ظƒط£ط³ ط¢ط³ظٹط§
  • ظƒط£ط³ ط¢ط³ظٹط§

ABU DHABI, 11. Januar 2019 (WAM) - Alberto Zaccheroni, Cheftrainer der Vereinigten Arabischen Emirate, war dankbar, dass er den Auftakttag seiner Mannschaft nach dem 2: 0-Sieg gegen Indien beim AFC Asian am Donnerstag deutlich hinter den Gastgebern zurücklegen konnte Cup Vereinigte Arabische Emirate 2019.

Der Zweitplatzierte von 1996 wurde am ersten Spieltag von Bahrain mit 1: 1 unentschieden gespielt. Dies führte zu Zweifeln an den echten Titelgewinnen einer Mannschaft, die bei der letzten kontinentalen Extravaganz in Australien ebenfalls Dritter wurde.

Bei den beiden Treffern von Khalfan Mubarak und Ali Mabkhout gelang es den Emiratis jedoch, ein robustes Indien zu überwinden, das in Gruppe A an die Spitze der Gruppe A rangierte und neues Leben einhauchte, um das Achtelfinale des Turniers zu erreichen.

"Ich denke, unser erstes Spiel und unsere erste Leistung gegen Bahrain waren ein ziemlich betrügerischer", erklärte der italienische Taktiker, der Japan zum AFC Asian Cup 2011 führte.

"Wir waren sehr enttäuscht, diesen Sieg nicht gewonnen zu haben, aber gegen Indien haben wir von Anfang an sehr gut angefangen, und unsere Leistung hat sich im Verlauf des Spiels allmählich verbessert und verbessert."

"Gegen ein sehr gutes und schnelles Team aus Indien hatten wir zeitweise einige Schwierigkeiten. Glücklicherweise habe ich vor der zweiten Halbzeit einige Änderungen vorgenommen. Nach der Pause war die Mannschaftsaufstellung sehr unterschiedlich, da wir einen besseren Ballbesitz hatten. Wir drohten mehr und mehr waren in der Verteidigung solide.

"Ich gratuliere meinen Spielern zu ihren Bemühungen, sie haben den Sieg wirklich verdient."

Die Fortschritte der Vereinigten Arabischen Emirate sind jedoch noch lange nicht gesichert. Nur ein Punkt trennt sie von Indien im zweiten und dritten Platz in Thailand, die sie am Montag in ihrem letzten Gruppenspiel treffen werden.

In Anbetracht dessen, was auf dem Spiel steht, gibt es wenig Raum für Fehler, und Zaccheroni hat zugegeben, dass er jetzt die Südostasiaten genau studieren muss, um seine Seite für den erwarteten weiteren harten Test vorzubereiten.

"Wir geben zu, dass unsere Verteidigung nicht ganz effektiv war, aber die allgemeine Leistung war gut und der Sieg mit großem Geist war sehr wichtig", sagte er.

"Nach ihrer Niederlage gegen Indien wechselte das thailändische Team seinen Trainer. Danach änderten sie jedoch ihren Stil und ihre Taktik, als sie Bahrain besiegten. Ich muss jetzt Thailand genau studieren, um mein Team auf ein schwieriges Stadium vorzubereiten Spiel."

Mittelfeldspieler Khalfan Mubarak glaubt, dass der 2: 0-Sieg am Donnerstag gegen Ailas Asien-Pokal in den VAE 2019 für die talentierte Mannschaft von Alberto Zaccheroni ein gutes Zeichen sein könnte.

Nach einem 1: 1-Unentschieden gegen Bahrain beim Auftakt der Gruppe A erreichte der zweite Platz von Mubarak und Ali Mabkhout nach einem späten Treffer von 1996 die Tabellenspitze der Gruppe, die am Montag in der letzten Gruppenphase gegen Thailand an den Start ging.

Obwohl den Vereinigten Arabischen Emiraten noch kein Platz im Achtelfinale gesichert ist, ist Mubarak unnachgiebig, dass der Sieg über Indien den Emiratis zugute kommen wird, da sie zumindest den dritten Platz des Turniers 2015 erreichen wollen Ausgabe in Australien.

"Wir sind sehr dankbar für den Sieg, aber ich muss für Indien viel Glück sagen, da sie ein großartiges Spiel gespielt haben", erklärte der 23-jährige Al Jazira-Star.

"Unser erstes Spiel war das Eröffnungsspiel des Wettbewerbs, und ich fand die Spieler etwas nervös.

"Die Punktezahl wie gegen Indien hat sich jedoch sehr positiv auf das Team ausgewirkt, was uns die Motivation für die kommenden Spiele erhöht."

"Wir hoffen wirklich, dass der Sieg ein Zeichen für die Zukunft ist. Dies ist absolut der Anfang für uns."

Über 43.000 Zuschauer waren Zeugen des Erfolgs der Vereinigten Arabischen Emirate im Zayed Sports City Stadium in Abu Dhabi, wobei die überwältigende Mehrheit Mubarak und seinen Teamkollegen zujubelte - eine Tatsache, die nicht dankbar für Mubarak war.

"Die drei Punkte sind natürlich die des Teams, aber ich möchte den Erfolg den Fans widmen, da sie es wirklich verdienen", sagte er.

"Wir hoffen jetzt, in den kommenden Spielen noch mehr gute Ergebnisse erzielen zu können, um unsere Unterstützungen noch glücklicher zu machen und mehr Fans zu ermutigen, ins Stadion zu kommen."

Übersetzt von: Adel Abdel-Zaher.

http://wam.ae/de/details/1395302731745

WAM/German