• ط£ط¯ظ†ظˆظƒ طھط±ط³ظٹ ط¹ظ‚ط¯ط§ ط¨ظ‚ظٹظ…ط© 5 ظ…ظ„ظٹط§ط±ط§طھ ط¯ط±ظ‡ظ… ظ„ط¥ظ†ط´ط§ط، ط¬ط²ط± ط§طµط·ظ†ط§ط¹ظٹط© ظپظٹ ط§ظ…طھظٹط§ط² "ط؛ط´ط§" ط§ظ„ط¨ط­ط±ظٹ . 1
  • ط£ط¯ظ†ظˆظƒ طھط±ط³ظٹ ط¹ظ‚ط¯ط§ ط¨ظ‚ظٹظ…ط© 5 ظ…ظ„ظٹط§ط±ط§طھ ط¯ط±ظ‡ظ… ظ„ط¥ظ†ط´ط§ط، ط¬ط²ط± ط§طµط·ظ†ط§ط¹ظٹط© ظپظٹ ط§ظ…طھظٹط§ط² "ط؛ط´ط§" ط§ظ„ط¨ط­ط±ظٹ . 3
  • ط£ط¯ظ†ظˆظƒ طھط±ط³ظٹ ط¹ظ‚ط¯ط§ ط¨ظ‚ظٹظ…ط© 5 ظ…ظ„ظٹط§ط±ط§طھ ط¯ط±ظ‡ظ… ظ„ط¥ظ†ط´ط§ط، ط¬ط²ط± ط§طµط·ظ†ط§ط¹ظٹط© ظپظٹ ط§ظ…طھظٹط§ط² "ط؛ط´ط§" ط§ظ„ط¨ط­ط±ظٹ . 2

ADNOC erteilt Auftrag über 5 Mrd. AED für den Bau der künstlichen Inseln Ghasha Konzession

ABU DHABI, 6. Februar 2019 (WAM) - Die Abu Dhabi National Oil Company (ADNOC) gab heute den Zuschlag für einen Bagger-, Landgewinnungs- und Schiffsbauvertrag für den Bau mehrerer künstlicher Inseln in der ersten Entwicklungsphase der Ghasha-Konzession bekannt .

Der Auftrag der National Marine Dredging Company (NMDC) der Vereinigten Arabischen Emirate hat einen Wert von 5 Mrd. AED (1,36 Mrd. USD) und wird einen beträchtlichen In-Country-Wert von über 70 Prozent erreichen. Die Ghasha-Konzession besteht aus den Offshore-Sauergasfeldern Hagel, Ghasha, Dalma, Nasr und Mubarraz.

Im Rahmen des Vertrags wird NMDC 10 neue künstliche Inseln und zwei Dammwege bauen sowie eine bestehende Insel, Al Ghaf, erweitern. Das Projekt wird voraussichtlich 38 Monate in Anspruch nehmen und wird die Infrastruktur bereitstellen, die für die weitere Entwicklung, das Bohren und die Erzeugung von Gas aus den Sauergasfeldern der Ghasha-Konzession erforderlich ist. Zu Spitzenzeiten wird das Projekt voraussichtlich über 3.500 Mitarbeiter beschäftigen.

Die Auszeichnung wurde von Abdulmunim Al Kindy, ADNOC Upstream Executive Director, und Yasser Zaghloul, NMDC CEO, unterzeichnet. Zeuge waren Dr. Sultan Ahmad Al Jaber, Staatsminister und ADNOC Group CEO, und Mohammed Thani Murshed Al Rumaithi, Vorsitzender von NMDC .

Dr. Al Jaber sagte: "Diese Auszeichnung beschleunigt die Entwicklung des Sauergas-Offshore-Großprojekts Hagel, Ghasha und Dalma, das ein wesentlicher Bestandteil der intelligenten Wachstumsstrategie von ADNOC für 2030 ist. Als eines der weltweit größten Sauergas-Projekte wird das Unternehmen dies ein wesentlicher Beitrag zum Ziel der Vereinigten Arabischen Emirate erreichen, Gas autark zu werden und zu einem potenziellen Netto-Gasexporteur überzugehen.

"NMDC wurde nach einem strengen und wettbewerbsorientierten Ausschreibungsverfahren ausgewählt. Die Vergabe dieses Projekts an ein Unternehmen in den Vereinigten Arabischen Emiraten wird einen erheblichen In-Country-Wert generieren und das lokale Wirtschaftswachstum unterstützen. Darüber hinaus demonstriert es, dass ADNOC rasch Fortschritte macht und Werte schafft von Abu Dhabis beträchtlichen, ungenutzten Kohlenwasserstoffressourcen. "

Als Teil der Auswahlkriterien für den Auftrag hat ADNOC sorgfältig geprüft, inwieweit die Bieter den In-Country-Wert bei der Durchführung des Projekts maximieren. Dies ist ein im ADNOC-Bewertungsprozess integrierter Mechanismus, der darauf abzielt, neue lokale und internationale Partnerschaften und Geschäftsmöglichkeiten zu fördern, das sozioökonomische Wachstum zu katalysieren und Beschäftigungsmöglichkeiten für die Bürger der Vereinigten Arabischen Emirate zu schaffen. Das erfolgreiche Angebot von NMDC bezog die UAE-Quellen für Materialien sowie den Einsatz überwiegend lokaler Zulieferer, Hersteller und Arbeitskräfte vorrangig mit sich, was zu lokalen Ausgaben von insgesamt 3,62 Mrd. AED (fast 1 Mrd. USD) führte. NMDC wird auch mit internationalen Partnern zusammenarbeiten, um das Projekt durchzuführen.

Al Rumaithi sagte: "Wir sind stolz auf unsere Partnerschaft mit ADNOC und auf die Vergabe dieses aufregenden neuen Megaprojekts. Wir sind auch sehr erfreut über den Beitrag, den dieses Projekt in der lokalen Wirtschaft der Vereinigten Arabischen Emirate leisten wird, zur Förderung der Gasentwicklungen von ADNOC und zu Weiterentwicklung der Strategie der Vereinigten Arabischen Emirate zur Entwicklung des maritimen Sektors, um weltweit wettbewerbsfähig zu sein.

"Die Steigerung des Inlandswerts ist ein wichtiger Teil unseres Arbeitsplans in der National Marine Dredging Company, genau wie für ADNOC. Wir werden dies erreichen, indem wir fast eine Milliarde Dollar für die Auftragsvergabe in den Vereinigten Arabischen Emiraten ausgeben und zusätzliche Beschäftigungsmöglichkeiten Bürger im maritimen Sektor schaffen. Unser Ziel ist es, die lokalen Ressourcen wie Produkte, Einrichtungen und Infrastruktur in diesem Sektor der Baggerausrüstung und -dienstleistungen stärker zu nutzen. Die NDMC werden dazu beitragen, die Entwicklung und den Wohlstand der Vereinigten Arabischen Emirate zu unterstützen. "

Künstliche Inseln bieten erhebliche Kosten- und Umweltvorteile, insbesondere im Flachwasser, indem Landbohrgeräte mit niedrigeren Kosten anstelle von teuren Offshore-Bohrgeräten verwendet werden können. Sie bieten im Vergleich zu Offshore-Bohrgeräten auch größere Flexibilität für Bohrungen mit großer Reichweite. Durch die Verwendung künstlicher Inseln müssen über 100 Standorte für Brunnen ausgebaggert werden, und es werden zusätzliche Lebensräume für die Unterwasserwelt geschaffen. ADNOC verfügt über nachweisliche Erfahrungen in der Entwicklung künstlicher Inseln, einschließlich des Baus von vier künstlichen Inseln für das Erweiterungsprojekt Upper Zakum. Das obere Zakum-Feld von ADNOC ist das zweitgrößte Offshore-Ölfeld und das viertgrößte Ölfeld der Welt.

Shaikh Salem Al Dhaheri, der amtierende Generalsekretär der Umweltbehörde - Abu Dhabi, nahm ebenfalls an der Unterzeichnungszeremonie teil und kommentierte: "ADNOC hat bereits in den frühen Stadien der Exploration eng mit der Umweltbehörde Abu Dhabi (EAD) zusammengearbeitet sicherstellen, dass dieses Öl- und Gasentwicklungsprojekt, einschließlich künstlicher Inseln, nachhaltig ist - sowohl für die Umwelt als auch für die Menschen - einschließlich der Durchführung einer der größten Meeresumwelt-Grunderhebungen in der Geschichte der Vereinigten Arabischen Emirate, um das Leben der Unterwasserwelt in der Region zu bewerten; die möglichen Auswirkungen verstehen und sicherstellen, dass die Entwicklungs- und Bewirtschaftungspläne die vielfältigen Meeresökosysteme schützen und die potenziellen Auswirkungen auf die empfindlichen Lebensräume und gefährdeten Arten abschwächen. Wir freuen uns auf die Fortsetzung dieser engen Zusammenarbeit mit ADNOC und EAD, da wir gemeinsam Abu Dhabi's verwalten und natürliche Ressourcen nachhaltig und zum Wohl unserer Nation entwickeln. "

Die Namen der neuen Inseln in der Ghasha-Konzession wurden von Perlentauchplätzen in der Region abgeleitet und spiegeln die reiche Geschichte und Kultur der Region wider. Sie sind Ghanem, Sawalem, Chananiz, Mudaifena, Reeah, Seebeh, Seemeh, Shalhah, Jzool und Duroob. Die Tradition des Perlentauchens ist eng mit der Kultur der Vereinigten Arabischen Emirate verwoben und reicht vor etwa 7.000 Jahren zurück, lange bevor Öl im Land entdeckt wurde.

ADNOC hat kürzlich Anteile an der Ghasha-Konzession an Italiens Eni (25 Prozent), Deutschlands Wintershall (10 Prozent) und Österreichs OMV (5 Prozent) vergeben. Das Megaprojekt wird voraussichtlich mehr als 1,5 Milliarden Kubikfuß Gas pro Tag produzieren, wenn es in der Mitte des nächsten Jahrzehnts in Betrieb genommen wird, genug, um mehr als zwei Millionen Haushalte mit Strom zu versorgen. Darüber hinaus werden voraussichtlich mehr als 120.000 Barrel Öl und hochwertige Kondensate pro Tag produziert.

Übersetzt von: Magdy Elsayed.

http://wam.ae/en/details/1395302737584

WAM/German