Menschen motiviert, gegen den illegalen Handel mit Wildtieren vorzugehen

DUBAI, 10. März 2019 (WAM) - Der Grüne Planet und das Ministerium für Klimawandel und Umwelt (MoCCAE) haben sich zusammengetan, um ein neues Zuhause für einen verlassenen Slow Loris zu finden, der in den Straßen von Dubai gefunden wurde.

Die Loris wurden in einer Kiste auf den Straßen der Vereinigten Arabischen Emirate aufgegeben. Der Primas stammt aus den Tiefen Asiens und ist ein CITES-1-Tier, was bedeutet, dass er in der freien Wildbahn vom Aussterben bedroht ist und seinen kritischen Status mit afrikanischen Elefanten, Gorilla und Orang-Utans teilt..

Paul Parker, General Manager - Family Entertainment Centers, sagte: "Wir sind so glücklich, ihm ein Zuhause geben zu können. Der Slow Loris ist eine vom Aussterben bedrohte Spezies, was bedeutet, dass sie nur zu Zuchtzwecken in Gefangenschaft sein sollten."

Der Grüne Planet hofft, dass seine Rettung dazu beitragen kann, den illegalen Tierhandel in der Region wieder in den Mittelpunkt zu rücken. Die Regierung der Vereinigten Arabischen Emirate hat einen Null-Toleranz-Ansatz für den illegalen Handel mit wild lebenden Tieren angenommen und vor kurzem den Online-Handel mit Tieren eingeschränkt und die Sicherheit an den Land-, See- und Luftgrenzen des Landes gestärkt.

Um die Menschen zu motivieren, sich dem Kampf gegen den illegalen Handel mit Wildtieren anzuschließen und die Auswirkungen des Handels auf gefährdete Arten und die globale Artenvielfalt zu verstehen, haben die Vereinigten Arabischen Emirate ihre Bemühungen um die Sensibilisierung der Öffentlichkeit für die Wichtigkeit der Wildtiere deutlich verstärkt in der Wildnis bleiben.

Als Teil dieser Priorität hat sich die Regierung mit verschiedenen Interessengruppen aus dem öffentlichen und privaten Sektor zusammengeschlossen, um an verschiedenen Orten des Landes Aufklärungskampagnen und Workshops durchzuführen, beispielsweise Einkaufszentren, lokale Märkte, Flughäfen, Schulen und Universitäten.

Darüber hinaus kooperiert die Regierung der Vereinigten Arabischen Emirate mit anderen Regierungen und zwischenstaatlichen Organisationen, wie dem Internationalen Konsortium zur Bekämpfung der Wildtierkriminalität, das das Sekretariat des Übereinkommens über den internationalen Handel mit gefährdeten Arten freilebender Tier- und Pflanzenarten, INTERPOL, des Drogenbüros der Vereinten Nationen umfasst Kriminalität, Weltbank und Weltzollorganisation, zusätzlich zum Internationalen Tierschutzfonds, zur Bekämpfung und Bekämpfung von Wildtierkriminalität.

Hiba Al Shehhi, stellvertretender Direktor der Biodiversity Department von MoCCAE, sagte: "Wir sind zuversichtlich, dass unsere Maßnahmen Auswirkungen auf den illegalen Handel mit Wildtieren in der Region haben. Wir haben strenge Kontrollen zur Eindämmung des Handels. Wir sind froh, dass dieser Slow Loris das Glück hatte, professionell bei The Green Planet gefunden und betreut worden zu sein. Wir hoffen, seine Geschichte kann dazu beitragen, die Community aufzuklären und ein klareres Bild von den Gefahren des Illegalen Handel mit Wildtieren zu zeichnen.. "

Insgesamt gibt es neun Arten von langsamen Loris - die von Bengalen, Bornean, Greater, Hiller, Javan, Kayan, Philippine, Pygmy und Sody. Derzeit stehen jedoch die Loris, genannt "Lonely", im Mittelpunkt Der Grüne Planet, auf dem sich die Gäste treffen, sehen und sich über dieses faszinierende Säugetier informieren können.

Der beeindruckende Regenwald-Biokuppel aus Regenwald ist nun das neue Zuhause für die langsamen Loris, eine vom Aussterben bedrohte Spezies und einer der seltensten Primaten der Welt. Er befindet sich im Untergeschoss, im zweiten Stock des tropischen Tropenwaldes.

Übersetzt von: Magdy Elsayed.

http://wam.ae/en/details/1395302746099

WAM/German