Inklusive Kunstgalerie im Emirates Palace stellt das Erbe der Special Olympics in den Rahmen

ABU DHABI, 12. März 2019 (WAM) - Fotos, Gemälde, Skulpturen und Kunstwerke von Künstlern mit und ohne geistige Behinderung werden im Rahmen eines Projekts der Inclusive Art Gallery im Hotel Emirates Palace in Abu Dhabi gezeigt.

Die Galerie, die von Special Olympics World Games Abu Dhabi 2019 in Partnerschaft mit der US-Botschaft Abu Dhabi und AMIDEAST organisiert wird, ist vom 14. bis 23. März für die Öffentlichkeit zugänglich.

Die Werke lokaler und internationaler Künstler werden in der Galerie präsentiert, die die Inklusion und die Talente von People of Determination feiert.

Zu den Ausstellungen in der Galerie gehört eine Sammlung der Kunstwerke, die im Rahmen der Serie Unified Art Workshop erstellt wurden, die in den letzten Monaten im Manarat Al Saadiyat in Abu Dhabi stattfand.

Mawaheb, das in Dubai ansässige Kunstatelier für Leute der Entschlossenheit, wird eine Auswahl an Kunstwerken in die Galerie einbringen. Es umfasst auch andere Kunstwerke, die von der Community geschaffen wurden, darunter die Emirates Autism Society, Goals UAE, die in Abu Dhabi beheimatete Gruppe Black Canvas Community und Werke der renommierten Emirati-Künstlerin Abdulla Lutfi.

In der Inclusive Art Gallery wird auch die AccessAbility-Ausstellung gezeigt, die die einzelnen Geschichten von Menschen mit Behinderungen erzählt. Das örtliche Organisationskomitee der Special Olympics World Games Abu Dhabi 2019, das in Partnerschaft mit der schwedischen Botschaft veranstaltet wurde, hat mit The National zusammengearbeitet, um die Geschichten von 14 in den Vereinigten Arabischen Emiraten lebenden Menschen von Determination zu fotografieren und zu erzählen.

Dazu gehören Athleten aus dem Bereich Special Olympics sowie Mitglieder der Gemeinschaft mit Behinderungen und feiern sowohl das Jahr der Toleranz als auch die Eingliederung in die Gesellschaft der Vereinigten Arabischen Emirate.

Die Version der Ausstellung in den Vereinigten Arabischen Emiraten ist inspiriert von der ursprünglichen AccessAbility-Fotoausstellung mit 14 Personen, die 2014 in Schweden fotografiert und interviewt wurden. Die Ausstellung zeigt ihre Erfahrungen und Perspektiven auf das Leben mit einer Behinderung in Schweden und wurde in 19 Ländern seit November 2015 gezeigt.

Sowohl die schwedische als auch die VAE-Ausstellung werden nebeneinander gezeigt, um ein Gespräch über die Richtlinien zu Barrierefreiheit und Behinderung auf der ganzen Welt zu initiieren.

In der Inclusive Art Gallery sind sechs Gemälde der beiden italienischen Künstler Diego Salezze und Lisa Perini zu sehen, eine speziell kuratierte Auswahl von Fotografien des ehemaligen US-Special Olympian und des Fotografen Geoffrey Mikol sowie eine Live-Zeichnungsvitrine der Emiraten Humaid Al Nuaimi und Huda Karam in der Galerie, zu der die Öffentlichkeit eingeladen ist.

Bei dieser Gelegenheit sagte Tala Al Rahemi, Chief Strategy Officer bei Special Olympics World Games in Abu Dhabi 2019: "Die Inclusive Art Gallery ist ein Höhepunkt und eine Feier der Kunst, die von und für - entschlossene Menschen geschaffen wurde. Die nächste Generation talentierter Menschen: Durch die Kraft der Kunst und durch vereinheitlichte Aktivitäten möchten wir die positiven Auswirkungen der Inklusion in unserer Gesellschaft teilen und Brücken zwischen Menschen mit und ohne Behinderung bauen.

"Mit der fantastischen Unterstützung unserer Partner ist diese Ausstellung eine wunderbare Möglichkeit, das Erbe der Special Olympics-Botschaft mitzuteilen und unsere Werte als Nation im Jahr der Toleranz zu präsentieren."

Scott Bolz, Leiter der Abteilung für Öffentlichkeitsarbeit der US-Botschaft, sagte: "Die US-Botschaft hat sich geehrt gefühlt, bei diesem wundervollen und inspirierenden Programm mit den Special Olympics und Amideast zusammenzuarbeiten. In sieben Workshops hatten die Teilnehmer die Gelegenheit, ihre künstlerischen Fähigkeiten zu entwickeln. Wir freuen uns auf die endgültigen Kunstwerke, die vom 14. bis 23. März im Emirates Palace zu sehen sind. "

Rula Dajani, Country Director bei AMIDEAST UAE, sagte: "Im Toleranzjahr hatten die AMIDEAST UAE das Privileg, bei einem so wichtigen nationalen Projekt mit den Special Olympics und der US-Botschaft zusammenzuarbeiten. Als Teil dieses historischen Ereignisses war die Förderung von Bedeutung Werte der Akzeptanz und Inklusivität; der Aufbau von Kulturen der Akzeptanz durch Kunst war wirklich eine "Flamme der Hoffnung".

Übersetzt von: Magdy Elsayed.

http://wam.ae/en/details/1395302746695

WAM/German