Vereinigte Arabische Emirate und Portugal fördern die Zusammenarbeit


ABU DHABI, 9. Mai 2019 (WAM) - Die Vereinigte Arabische Emirate und Portugal haben zwei Absichtserklärungen unterzeichnet, MoU zur Qualitätssicherung und Ernährungssicherheit während ihrer dritten Sitzung des Gemischten Ausschusses in Abu Dhabi gestern, wo beide Seiten auch Mittel Förderung der Zusammenarbeit in verschiedenen Sektoren erforscht haben.

Das Treffen wurde gemeinsam geleitet von Mousa Abdul Wahid Al Khaja, VAE-Botschafter in Portugal, und Fernanda Ferreira Dias, Generaldirektor bei der Generaldirektion Wirtschaft Aktivitäten im portugiesischen Ministerium für Wirtschaft.

Al Khaja begrüßte die portugiesische Delegation, die betonte, dass die VAE bestrebt seien, die Beziehungen zu Portugal zu fördern und auszubauen, und die Bestrebungen der beiden befreundeten Führer und Völker widerspiegelte und ihrem gemeinsamen Interesse diente.

Er betonte, dass die Beziehungen zwischen den Vereinigten Arabischen Emiraten und Portugal stark sind und tiefe historische Wurzeln haben. Er wies auch den Handel der beiden Länder auf die Rolle aus Routen durch alte, mittlere und Neuzeit in der Verwaltung, die einen besonderen Charakter ihrer Beziehungen gibt und stellt einen wichtigen Anreiz Zusammenarbeit in allen Bereichen zu entwickeln, einschließlich der politischen, wirtschaftlichen und kulturellen .

Der VAE-Botschafter betonte die Notwendigkeit einer verstärkten Zusammenarbeit, da beide Seiten große Chancen und Erfahrungen in den Bereichen erneuerbare Energien, Landwirtschaft, Industrie, Tourismus, Gesundheitswesen, Bildung und Ernährungssicherheit haben.

Er betonte, wie wichtig es sei, mehr Anstrengungen zu unternehmen und mehr Treffen zwischen den Handels- und Investitionsmissionen beider Seiten zu organisieren, um so zur Beschleunigung der Investitionsströme zwischen den VAE und Portugal auf ein neues Niveau beizutragen.

Al Khaja stellte fest, dass der geringe Anteil des portugiesischen Handels mit den asiatischen Märkten im Allgemeinen und die arabischen Märkte, insbesondere die Rolle als idealen Ausgangspunkt der VAE für portugiesische Investitionen zur Hebung der Regions Märkte unterstreicht.

Die VAE, sagte er, ist durch seine geographische Nähe zu diesen Märkten geprägt, seine Weltklasse-Infrastruktur, die erstklassigen Investitionsklima, und seine fortschrittliche Ranking in verschiedenen internationalen Indizes und Berichte über die Wettbewerbsfähigkeit, Geschäftsumfeld und Investitionen.

Al Khaja dankte der portugiesischen Regierung für die Bestätigung ihrer Teilnahme an der Expo 2020 Dubai. Er stellte fest, dass mehr als 190 Länder ihre Teilnahme an der Ausstellung bestätigt haben. Dies ist eine großartige Gelegenheit für den Privatsektor und die portugiesischen Geschäftsleute, sich mit den Investitions- und Geschäftsmöglichkeiten während der Ausstellung zu verbinden und diese zu nutzen.

Dias seinerseits bekräftigte das Bestreben ihres Landes, Beziehungen zu den Vereinigten Arabischen Emiraten aufzubauen und zu festigen, die, wie sie sagte, eine prestigeträchtige regionale und internationale Bedeutung haben.

Das erste MoU wurde zwischen der Emirates Authority for Standardization and Metrology und dem portugiesischen Qualitätsinstitut von Al Khaja und Antonio Mira dos Santos, Vorsitzender des portugiesischen Qualitätsinstituts, unterzeichnet.

Die zweite Absichtserklärung wurde zwischen dem Ministerium für Klimawandel und Umwelt der VAE und dem portugiesischen Wirtschaftsministerium unterzeichnet, um auf dem Gebiet der Lebensmittelsicherheit zusammenzuarbeiten, und zwar von Al Khaja und Pedro Gaspar, Generalinspektor der portugiesischen Behörde für Lebensmittel und wirtschaftliche Sicherheit im Ministerium für Wirtschaft.

Zu der VAE-Delegation gehörten Beamte und Vertreter verschiedener Bundes- und Kommunalbehörden sowie halbstaatliche Unternehmen.

Übersetzt von: Adel Abdel-Zaher.

http://wam.ae/en/details/1395302761580

WAM/German