UNCTAD-Bericht: Die Vereinigten Arabischen Emirate sind weiterhin führend im Bereich ausländischer Direktinvestitionen in der arabischen Welt und belegen weltweit den 27. Platz, in Westasien den 2. Platz


ABU DHABI, 15. Juni 2019 (WAM) - Die Vereinigten Arabischen Emirate belegten laut dem World Investment Report 2019 der Konferenz der Vereinten Nationen für Handel und Entwicklung im Jahr 2018 Rang 27 in Bezug auf die Gewinnung von ausländischen Direktinvestitionen.

Insgesamt, so der Bericht, haben die VAE 2018 ausländische Direktinvestitionen in Höhe von mehr als 10,4 Mrd. USD erhalten, womit sie mit 36 ​​Prozent der Zuflüsse weiterhin führend in der arabischen Welt sind und mit 33,4 Prozent der ausländischen Direktinvestitionen den zweiten Platz in Westasien Region belegt haben..

Sultan bin Saeed Al Mansouri, Wirtschaftsminister, sagte, dass die Ergebnisse "das Vertrauen der Anleger in das geschäftsfreundliche Umfeld des Landes untermauern und die prestigeträchtige Position der Vereinigten Arabischen Emirate als wichtiger regionaler Investitionsstandort stärken."

Das verbesserte Ranking der VAE kam zu einem Zeitpunkt, als die ausländischen Direktinvestitionen 2018 um 13% auf 1,3 Billionen US-Dollar nach 1,5 Billionen US-Dollar im Vorjahr zurückgingen - dem Bericht zufolge der dritte Rückgang in Folge.

Dem Bericht zufolge beliefen sich die ausländischen Direktinvestitionen in die VAE im Jahr 2018 auf 10,385 Mrd. USD, verglichen mit 10,354 Mrd. USD im Jahr 2017, während die Abflüsse von 14,060 Mrd. USD im Jahr 2017 auf 15,079 Mrd. USD im Jahr 2018 stiegen..

Der vollständige Bericht kann über https://unctad.org/en/pages/newsdetails.aspx?OriginalVersionID=2118 abgerufen werden.

Übersetzt von: Magdy Elserougy.

http://wam.ae/de/details/1395302767967

WAM/German