Tägliches Bargeldlimit für MwSt.-Rückerstattungen auf 7.000 AED


ABU DHABI, 7. Juli 2019 (WAM) - S.H. Scheich Hamdan bin Rashid Al Maktoum, stellvertretender Herrscher von Dubai und Finanzminister und Vorsitzender der Federal Tax Authority (FTA), hat den FTA-Beschluss Nr. (1) von 2019 erlassen, bezüglich der Festsetzung eines täglichen Höchstbetrags von AED7.000 für die Rückerstattung der Mehrwertsteuer (MwSt.) in bar für Touristen, die eine Steuererstattung für Touristen beantragen.

In einer heute veröffentlichten Pressemitteilung stellte die ESTV fest, dass das im November 2018 in Kraft getretene Steuerrückerstattungssystem für Touristen sich durch Effizienz, nahtlose Abläufe, Geschwindigkeit und Genauigkeit bei der Bearbeitung von Anträgen auszeichnet.

Der Generaldirektor des Freihandelsabkommens, Khalid Ali Al Bustani, sagte: "Die neue Entscheidung über den Höchstbetrag, den ein Tourist täglich in bar zurückfordern kann, steht im Einklang mit der Gesamtstrategie der VAE, die Abhängigkeit von Bargeld bei Finanztransaktionen zu verringern und von den fortschrittlichen digitalen und elektronischen Möglichkeiten des Landes und technologische Infrastruktur zu profitieren: Diese Systeme sind eine Schlüsselkomponente für die kontinuierliche Entwicklung des Finanz- und Wirtschaftssektors der VAE. Sie erleichtern den sicheren Fluss von Geldern und finanziellen Vermögenswerten und stärken das Vertrauen in Finanztransaktionen - sowohl auf lokaler als auch auf internationaler Ebene."

"Die Föderale Steuerbehörde ist bestrebt, in allen ihren Aktivitäten und Dienstleistungen die höchsten internationalen Standards umzusetzen. Dies steht im Einklang mit den Richtlinien der klugen Führung der VAE, um die VAE bis 2021 zu einem der besten Länder der Welt zu machen", fügte er hinzu. "Wir verpflichten uns, die Wettbewerbsfähigkeit der Vereinigten Arabischen Emirate als einzige arabische Wirtschaft, die auf Innovation und Kreativität basiert, zu erhalten. Die neue Entscheidung basiert auf Besten Praktiken, die in fortgeschrittenen Volkswirtschaften umgesetzt werden und ein effektives und ganzheitliches Risikomanagement sowie die Förderung von E-Payment-Lösungen zum Ziel haben."

Al Bustani fügte hinzu, dass die Behörde alle erforderlichen Maßnahmen ergreift, um die Initiative der VAE zur intelligenten Regierung zu unterstützen, die den E-Payment-Sektor in den Vordergrund stellt und auf dem Erfolg der VAE bei Zahlungslösungen im Allgemeinen aufbaut. "Vor diesem Hintergrund installierte die ESTV mehrere Selbstbedienungskioske, an denen Touristen die Mehrwertsteuer, die sie für Einkäufe in den Vereinigten Arabischen Emiraten entrichtet haben, an jedem der von der Steuererstattung für Touristen abgedeckten Ausreisehäfen zurückfordern können", stellte er fest.

Der Generaldirektor des Freihandelsabkommens fügte hinzu, dass der erweiterte Service die Erstattung von Steuern für Touristen, die sie während ihres Aufenthalts in den VAE erhoben, einfacher und schneller macht. Die Verfahren umfassen einige einfache Online-Schritte, mit denen Benutzer die für eine Rückerstattung in Frage kommenden Steuern ermitteln können. Vergewissern Sie sich bei der Beantragung der Rückerstattung, dass die gekauften Artikel bei Ihnen sind und dann die Steuern durch einen automatisierten Prozess ohne Interaktion mit den Mitarbeitern zurückzufordern, wobei die Selbstbedienungskioske verwendet werden, die sich an allen Ein- und Ausreisehäfen befinden, die im Steuerrückerstattungssystem enthalten sind.

Touristen können ihre Steuerrechnungen für Einkäufe, die sie in im Rahmen des Programms registrierten Einzelhandelsgeschäften getätigt haben, zusammen mit ihrem Reisepass und ihrer Kreditkarte einreichen. Anspruchsberechtigte Antragsteller können einen unbegrenzten Betrag an anfallenden Steuern erstatten, wenn der genannte Betrag auf ihre Karte überwiesen wird, während die Erstattung in bar auf 7.000 AED pro Tourist und Tag begrenzt.

Übersetzt von Adel Abdel Zaher.

http://wam.ae/en/details/1395302772660

WAM/German