MBRGI, ERC-Partner zur Verbreitung der E-Learning-Plattform "Madrasa" in Dörfern und Flüchtlingslagern

  • مبادرات محمد بن راشد العالمية و"الهلال الأحمر" توسعان انتشار منصة "مدرسة" في الوطن العربي
  • مبادرات محمد بن راشد العالمية و"الهلال الأحمر" توسعان انتشار منصة "مدرسة" في الوطن العربي

Dubai, 8. Juli 2019 (WAM) - Die globalen Initiativen von Mohammed bin Rashid Al Maktoum (MBRGI) haben mit dem Emirates Red Crescent (ERC) ein Memorandum of Understanding (Absichtserklärung) unterzeichnet, um die Reichweite von Madrasa zu verbreiten (was Schule auf Arabisch bedeutet). E-Learning-Plattform für Kinder in abgelegenen Dörfern und Flüchtlingslagern in der gesamten arabischen Welt.

Durch Offline-Lösungen bietet die Plattform 5.000 kostenlose arabisierte Videos in den Bereichen Allgemeinwissenschaften, Mathematik, Biologie, Chemie und Physik für Schüler vom Kindergarten bis zur 12. Klasse ohne Internetzugang.

Der Vereinbarung zufolge wird der Emirates Red Crescent Schülern in abgelegenen Gebieten den Offline-High-Tech-Bildungsinhalt erleichtern und den Vertriebs- und Folgeprozess unterstützen, um Schüler in 1.000 Dörfern zu erreichen.

Der ERC wird im Rahmen seiner Programme und Projekte in den von ihm überwachten und abgedeckten Bereichen die innovativen Offline-Lösungen vertreiben, die von Madrasa Tablet, WiFi-Hotspot-Gerät, Madrasa Flash-Speicherlaufwerk und Madrasa Smart Bag reichen.

Saeed Al Eter, stellvertretender Generalsekretär der MBRGI, sagte, die E-Learning-Plattform habe zum Ziel, die Vision Seiner Hoheit Scheich Mohammed bin Rashid Al Maktoum, Vizepräsident, Premierminister und Herrscher von Dubai, umzusetzen, um Bildung und Wissen zu verbreiten und das Potenzial zu maximieren, zugunsten der weniger glücklichen Menschen in der arabischen Welt.

Die Partnerschaft entspreche der Vision der Regierung, die Bemühungen der lokalen Gebietskörperschaften um die Umsetzung nachhaltiger humanitärer, entwicklungspolitischer und philanthropischer Projekte zu integrieren, die die Menschen befähigen und ausstatten, die notwendigen Fähigkeiten zur Verbesserung ihres Lebens zu erwerben.

Hamoud Abdullah Mohammed Al Junaibi, stellvertretender ERC-Generalsekretär für Marketing und Spendensammlung, sagte, die Behörde wolle wirksame Partnerschaften mit anderen lokalen Einrichtungen im humanitären und Entwicklungsbereich aufbauen, um eine rasche Reaktion auf kritische Herausforderungen zu ermöglichen.

Der ERC wird umgehend mit den Arbeiten beginnen, um die Anforderungen der Vereinbarung zu erfüllen und marginalisierten Schülern den Unterricht effektiv zu erleichtern, fügte er hinzu.

Seit dem Start im vergangenen Oktober hat die Madrasa E-Learning-Plattform über 1,7 Millionen registrierte Benutzer angezogen und weltweit rund 32 Millionen Aufrufe generiert.

Übersetzt von: Adel Abdel Zaher.

http://www.wam.ae/en/details/1395302772842

WAM/German