Ministerpräsident von Guinea-Bissau und Generaldirektor des ADFD erörtern die Zusammenarbeit


ABU DHABI, 6. August 2019 (WAM) - Der Abu Dhabi Fund for Development (ADFD), Generaldirektor Mohammed Said Al Suwaidi, traf heute mit einer hochrangigen Delegation aus der Republik Guinea-Bissau zusammen, die vom Premierminister Aristides Gomes angeführt wurde . Beide Seiten erörterten bestehende bilaterale Beziehungen und untersuchten Möglichkeiten, Synergien in Bereichen von gemeinsamem Interesse zu schaffen, insbesondere in den Bereichen Entwicklungsarbeit und Finanzierung.

Al Suwaidi begrüßte den besuchenden Premierminister und seine begleitende Delegation im ADFD-Hauptquartier und hob Möglichkeiten für eine engere Zusammenarbeit mit der westafrikanischen Nation hervor.

Er fügte hinzu: "ADFD ist bestrebt, die Entwicklungsbemühungen zu unterstützen und seine Aktivitäten in Entwicklungsländern, insbesondere in Afrika, auszubauen. Die Projekte des Fonds in Afrika haben im Laufe der Jahre positive Ergebnisse erzielt und zur Stimulierung eines nachhaltigen Wirtschaftswachstums und zur Verbesserung des Lebensstandards beigetragen."

Aristides Gomes dankte den Vereinigten Arabischen Emiraten und der ADFD für ihre Bemühungen, die Entwicklungsländer bei der Erreichung ihrer nationalen Ziele zu unterstützen, indem sie wichtige Infrastrukturprojekte finanzieren, die für Schlüsselsektoren von Nutzen sind und das Alltagsleben beeinflussen.

Premierminister Gomes wies darauf hin, dass der Besuch dazu beigetragen habe, Probleme von gemeinsamem Interesse für beide Seiten zu identifizieren, und lobte den weltweiten Ruf und die Erfahrung von ADFD in Bezug auf Entwicklungsarbeit und Finanzierung.

Seit seiner Gründung im Jahr 1971 hat ADFD Entwicklungsprojekte in 90 Ländern auf der ganzen Welt in Höhe von 89 Mrd. AED durch vergünstigte Darlehen und Zuwendungen der Regierung von Abu Dhabi finanziert. Die Gesamtausgaben des Fonds in Afrika belaufen sich auf geschätzte 20 Mrd. AED, von denen 40 Nationen profitieren. ADFD hat außerdem in acht Unternehmen und zwei Private Equity-Fonds investiert, um eine Vielzahl von Sektoren auf dem afrikanischen Kontinent zu stärken.

Übersetzt von: Adel Abdel Zaher.

http://www.wam.ae/en/details/1395302779063

WAM/German