Die VAE sind zutiefst besorgt über die bewaffneten Auseinandersetzungen in Aden


ABU DHABI, 10. August 2019 (WAM) - Die Vereinigten Arabischen Emirate sind zutiefst besorgt über die Fortsetzung der bewaffneten Auseinandersetzungen in Aden und fordern Ruhe, Deeskalation und Wahrung der Sicherheit und des Schutzes der jemenitischen Bürger.

Scheich Abdullah bin Zayed Al Nahyan, Minister für auswärtige Angelegenheiten und internationale Zusammenarbeit, betonte, dass alle Parteien die Bemühungen unterstützen und die Putschmiliz der Houthi und andere terroristische Gruppen bekämpfen und beseitigen müssen.

Scheich Abdullah forderte einen verantwortungsvollen und ernsthaften Dialog, um die Differenzen zu beenden und an der Einheit in dieser heiklen Phase zu arbeiten und gleichzeitig Sicherheit und Stabilität zu gewährleisten.

Er betonte auch, dass die Vereinigten Arabischen Emirate als aktiver Partner der von Saudi-Arabien geführten Koalition alle Anstrengungen unternehmen, um die Situation in Aden zu beruhigen und zu deeskalieren, und die Bemühungen gegen den Putsch in Houthi und seine Auswirkungen verstärken.

Aufgrund der schwierigen Situation ist es für Martin Griffiths, Vereinte Nationen, UNO, Sonderbeauftragter für den Jemen, wichtig, alle möglichen Anstrengungen zu unternehmen, um die Eskalation in Aden zu beenden, da dies Auswirkungen auf die UNO-Bemühungen hat, die auf Sicherheit und Stabilität durch den politischen Kurs, den Dialog und die Verhandlungen abzielen, fügte er hinzu.

Übersetzt von: Magdy Elserougy http://www.wam.ae/de/details/1395302779749

WAM/German