Die Sparkonten der Banken der VAE erreichten bis Juli 2019 einen Stand von 165,8 Mrd. AED


ABU DHABI, 4. September 2019 (WAM) - Die Sparkontoguthaben der VAE-Banken erreichten in den ersten sieben Monaten des Jahres einen Rekordwert von rund 165,8 Mrd. AED, ein Wachstum von 13,8 Mrd. AED gegenüber 152 Mrd. AED durch die Ende 2018 laut Statistiken der Zentralbank der Vereinigten Arabischen Emirate.

Die Ersparnisse machen 11,4 Prozent der gesamten Einlagen der VAE-Banken aus, die sich bis Ende Juli 2019 auf 1,446 Billionen AED beliefen.

Die Einsparungen in VAE-Dirham machten über 60 Prozent der Gesamteinsparungen aus, die laut CBUAE-Statistiken Ende Juli bei rund 140,7 Mrd. AED gegenüber 25,1 Mrd. AED in Fremdwährung lagen.

Im Monat Mai stiegen die Einsparungen mit 8,4 Mrd. AED am stärksten, und im ersten Quartal stieg sie um 4 Mrd. AED.

Die nationalen Banken der VAE hatten den Löwenanteil der Ersparnisse, d. H. AED 149,6 Mrd. bis Ende Juli, davon 131,27 Mrd. in Dirham und 18,3 Mrd. in Fremdwährung.

Die Spareinlagen ausländischer Banken mit Sitz in den Vereinigten Arabischen Emiraten beliefen sich seit Jahresbeginn bis Juli auf 16,3 Mrd. AED.

Übersetzt von: Adel Abdel Zaher.

http://wam.ae/en/details/1395302783917

WAM/German