Der "World Energy Congress 2019" wird in Abu Dhabi eröffnet


ABU DHABI, 9. September 2019 (WAM) - Der 24. World Energy Congress, WEC, hat heute in Abu Dhabi begonnen. Minister, CEOs, politische Entscheidungsträger und Praktiker aus 150 Ländern versammelten sich, um neue Energiezukünfte und wichtige Innovationsbereiche und neue Strategien zu erkunden.

Unter dem Motto "Energie für Wohlstand" führt der Energiekongress die Teilnehmer durch ein viertägiges interaktives Programm, das die wichtigsten Probleme der heutigen globalen Energiebranche angeht.

Die Veranstaltung, die vom 9. bis 12. September im Abu Dhabi National Exhibition Centre stattfindet, ist die weltweit führende Energieveranstaltung und bietet den Teilnehmern die einmalige Gelegenheit, Energiefragen und -lösungen aus einer globalen Perspektive besser zu verstehen.

In seiner Eröffnungsrede erklärte Younghoon David Kim, Vorsitzender des World Energy Council, dass die Hauptstadt der Vereinigten Arabischen Emirate zur Branche "Grenze einer nachhaltigen Energiezukunft" geworden sei.

Er wies darauf hin, wie wichtig "wegweisende" Technologien und die "dringende Notwendigkeit" sind, "out-of-the-box" -Politik zu verfolgen, um nachhaltige Energieziele zu erreichen, die sowohl für die Weltgemeinschaft akzeptabel als auch für zukünftige Generationen rechenschaftspflichtig sind.

"Wir sind jetzt bereit, höher als je zuvor auf den Wellen der revolutionären Technologien aufzusteigen", fuhr Kim fort und fügte hinzu, dass die [Energie-] Revolution in Gang gesetzt wird, sobald die globale Energiegemeinschaft die Innovation ernst nimmt."

Dr. Sultan Al Jaber, Staatsminister und CEO der ADNOC-Gruppe, betonte in Anlehnung an Kims Äußerungen, die Kernaufgabe der Branche bestehe darin, "die für ein nachhaltiges Wirtschaftswachstum erforderliche Energie verantwortungsbewusst bereitzustellen".

Er sagte: "In den nächsten zwei Jahrzehnten wird der weltweite Energiebedarf um das Dreifache des derzeit in ganz Europa verbrauchten Energiebedarfs steigen. Um diesen Bedarf zu decken, benötigen wir eine umfassende Antwort, die einen vollständig diversifizierten Energiemix integriert und optimiert . "

"Hier in den Vereinigten Arabischen Emiraten hat unsere Führung ein Ökosystem geschaffen, das alle Arten von Energie unterstützt, von Öl und Gas über erneuerbare Energien bis hin zu Kernenergie. Wir wissen jedoch, dass die Welt weiterhin auf Öl und Gas als Hauptquelle von Öl und Gas angewiesen sein wird." Bei ADNOC sind wir auf dem besten Weg, unsere Produktionskapazitätsziele von vier Millionen Barrel Öl pro Tag bis 2020 und fünf Millionen Barrel Öl bis 2030 zu erreichen "Wir erschließen riesige Erdgasreserven", erklärte Dr. Al Jaber.

Dr. Al Jaber betonte, dass die Führung der Vereinigten Arabischen Emirate sich ehrgeizige Ziele gesetzt habe, um ein zuverlässiger Lieferant für die weltweiten Energiemärkte zu bleiben, da rund 11 Billionen US-Dollar in Öl und Gas investiert werden müssen, um die derzeit prognostizierte Nachfrage zu decken.

Er fügte hinzu, dass ADNOC in einer Welt, die mehr Energie mit weniger Emissionen benötigt, weiterhin den Schwerpunkt auf verantwortungsbewusste Produktion legt, wenn es seine Aktivitäten erweitert.

"Wir produzieren unter den am wenigsten kohlenstoffintensiven Fässern der Welt. Wir sind führend in der Branche mit der geringsten Methanintensität und investieren in Technologien, mit denen erhebliche Mengen an Kohlendioxid aus industriellen Quellen gewonnen werden. Wir haben den ersten kommerziellen Kohlenstoff der Region auf den Markt gebracht." Die Nutzung und Speicherung von Daten wird 2016 und im Laufe des nächsten Jahrzehnts abgeschlossen. Wir werden dieses Programm sechsmal erweitern", sagte Dr. Al Jaber.

Abschließend sagte er: "Durch die Zusammenarbeit bleiben wir der Nachfrage immer einen Schritt voraus, schützen unsere Umwelt und bieten unbegrenzte Möglichkeiten."

Der "World Energy Congress" findet zum ersten Mal seit der Gründung des "World Energy Council" vor über 90 Jahren im Nahen Osten statt. Das einflussreiche Energieereignis deckt alle Aspekte der globalen Energieagenda ab.

Übersetzt von: Adel Abdel Zaher.

http://wam.ae/en/details/1395302785083

WAM/German