Dubai Kronprinz telefoniert mit Astronauten aus den Emiraten und wünscht ihnen viel Erfolg


Dubai, 10. September 2019 (WAM) - In einem Telefonat mit den Emirati-Astronauten Hazza Al Mansoori und Sultan Al Neyadi sagte der Kronprinz von Dubai, SH Scheich Hamdan bin Mohammed bin Rashid Al Maktoum, dass sie großen Stolz auf die Führung und Menschen in den VAE gebracht haben.

Dies geschieht, als die Astronauten in Vorbereitung auf den Start zur Internationalen Raumstation am 25. September in eine 15-tägige Isolationsphase eintreten. Die Isolationsphase ist ein wichtiger Schritt, um den Erfolg einer Weltraummission zu gewährleisten und die Sicherheit der Astronauten in einer sauberen Umgebung zu gewährleisten, um Krankheiten zu vermeiden.

Während des Anrufs sagte Sheikh Hamdan, die Astronauten seien der Stolz der VAE und ihre Bemühungen würden dem Land helfen, eine historische Leistung im Raumfahrtsektor zu erzielen. "Diese historische Reise zur Internationalen Raumstation wird den Weg für eine neue wissenschaftliche Revolution in der arabischen Welt ebnen. Die Errungenschaft wird zur Vision Seiner Hoheit von Scheich Mohammed bin Rashid Al Maktoum, Vizepräsident und Premierminister der Vereinigten Arabischen Emirate, Herrscher von Dubai beitragen, um die glorreiche Zivilisation der arabischen Welt wiederzubeleben. "

Scheich Hamdan dankte den Astronauten und den Support-Teams für ihren Einsatz und ihr Engagement während des gesamten Projekts.

Die Emirati-Astronauten verabschieden sich am Dienstag von der russischen Hauptstadt Moskau für die Stadt Baikonur in Kasachstan, nachdem sie ihre Ausbildung im Gagarin Research & Test Cosmonaut Training Center in Russland abgeschlossen hatten.

Eine Abschiedszeremonie fand im Gagarin-Zentrum für die Astronauten statt, an der Hamad Obaid Al Mansouri, Vorsitzender des Mohammed bin Rashid-Weltraumzentrums, MBRSC, teilnahm; Yousuf Hamad Alshaibani, Generaldirektor von MBRSC; und Salem Al Marri, stellvertretender Generaldirektor für wissenschaftliche und technische Angelegenheiten bei MBRSC.

Hamad Al Mansouri sagte: "Wir befinden uns jetzt in einem wichtigen Stadium, das die Bemühungen der weisen Führung der VAE und ihrer Bevölkerung widerspiegelt, diese bemerkenswerte Leistung für das Land zu erbringen."

"Wir sind wirklich stolz auf das, was wir erreicht haben. Heute tragen Hazzaa Al Mansoori und Sultan Al Neyadi die Ambitionen des verstorbenen Scheichs Zayed bin Sultan Al Nahyan und erneuern ihr Versprechen an unsere kluge Führung, die Flagge der VAE im All zu hissen. Ich möchte ihnen dafür danken, dass sie uns stolz gemacht haben, und wünsche ihnen alles Gute ", fuhr er fort.

Yousuf Al Shaibani sagte: "Wir sind Zeugen eines historischen Ereignisses, das die Entschlossenheit der VAE widerspiegelt, die globale wissenschaftliche Gemeinschaft dazu zu bewegen, die Menschheit mit neuen Ergebnissen aus wissenschaftlichen Experimenten zu bereichern, die zur Verbesserung des menschlichen Lebens beitragen."

"Nach dem erfolgreichen Abschluss des Trainings und der Tests in Moskau sind wir sehr zuversichtlich und bereit, für unsere erste Mission zur ISS zu reisen", fügte Al Shaibani hinzu.

Al Mansoori wird in Zusammenarbeit mit internationalen Weltraumagenturen, darunter dem russischen Roscosmos und der Europäischen Weltraumorganisation (ESA), 16 wissenschaftliche Experimente durchführen. Sechs dieser Experimente werden an Bord der ISS durchgeführt, um den Gehirn-DTI, die Osteologie, die Motorkontrolle, die Zeitwahrnehmung in der Schwerelosigkeit, die Fluidik (Fluiddynamik im Raum) und das DNAm-Alter zu untersuchen.

Die wissenschaftliche Mission umfasst Experimente mit Schulen in den Vereinigten Arabischen Emiraten im Rahmen der MBRSC-Initiative "Science in Space". In der ersten Phase der Initiative nahmen fast 16 Schulen aus den Vereinigten Arabischen Emiraten in Anwesenheit von Al Mansoori teil. Diese Experimente werden in einer Mikrogravitationsumgebung an Bord der ISS durchgeführt und die Ergebnisse werden dann mit denen auf der Erde verglichen, um zur Unterstützung des Lehrplans der VAE mit neuen wissenschaftlichen Materialien beizutragen, die das Ergebnis des ersten menschlichen Weltraumflugs der VAE sein werden.

Die wissenschaftliche Mission von Al Mansoori erfolgt im Rahmen strategischer Partnerschaften mit großen globalen Weltraumagenturen wie Roscosmos, der Japan Aerospace Exploration Agency (JAXA), der NASA und der ESA.

Die beiden Astronauten werden heute, am 10. September, in Baikonur, Kasachstan, ankommen, um sich auf die 15-tägige Quarantäne vor dem Start der Weltraummission zur ISS vorzubereiten. Während dieser Zeit werden sie von Saeed Karmostaji, dem Büroleiter der Astronauten, und Dr. Hanan Al Suwaidi, dem Flugchirurgen, begleitet, der kürzlich aufgrund einer Partnerschaft zwischen MBRSC und der Mohammed Bin Rashid Universität für Medizin und Gesundheit in diese Position Wissenschaften berufen wurde.

Während dieser Zeit ist das russische medizinisch-biologische Bundesamt (FBMA) voll verantwortlich für ihre Gesundheit und wird daran arbeiten, die Astronauten vor Krankheiten zu schützen und ihre Ausbreitung auf die ISS zu verhindern.

Die FBMA ist dafür verantwortlich, das Eindringen von Keimen in ihre Boden- und Weltraumeinrichtungen zu verhindern und eine umfassende Sterilisation gegen Mikroben durchzuführen. Die Einrichtungen und Werkzeuge, die sie verwenden, werden häufig sterilisiert, einschließlich Unterkünften, Bussen und Ausbildungsstätten..

Experten der FBMA entnehmen ständig Laborproben aus verschiedenen Einrichtungen und Werkzeugen, um das Vorhandensein von Keimen zu überprüfen und zu verhindern, dass diese in das Raumfahrzeug, die ISS und den Weltraum im Allgemeinen gelangen.

Vor dem Start wird sich Al Mansoori darauf vorbereiten, seine persönlichen Gegenstände, wie Familienfotos und einige Erinnerungen, zusammen mit der Flagge und den Logos der Vereinigten Arabischen Emirate unter Verwendung spezifischer Codes mit dem Stempel des MBRSC als Vorbereitung für die Platzierung im Internet Sojus MS-15 mitzunehmen.

Al Mansoori wird die Flagge der Vereinigten Arabischen Emirate aus 100% Seide tragen, ein Foto des verstorbenen Scheichs Zayed bin Sultan Al Nahyan mit einer Delegation von Apollo-Astronauten Maktoum, Vizepräsident und Premierminister der Vereinigten Arabischen Emirate und Herrscher von Dubai, in dem das erste Kapitel über die Geschichte des Tages spricht, an dem Seine Hoheit den Start des Astronautenprogramms der Vereinigten Arabischen Emirate und MBRSCs Buch The Race to Space(Das Rennen in den Weltraum) ankündigte.

Übersetzt von: Magdy Elserougy.

http://wam.ae/en/details/1395302785550

WAM/German