Al Jaber : ADNOC möchte strategische Partnerschaften ausbauen, intelligentes Wachstum anstreben und eine verantwortungsbewusste Produktion vorantreiben


LONDON, 9. Oktober 2019 (WAM) - Die Abu Dhabi National Oil Company (ADNOC) schafft neue Möglichkeiten für Partnerschaften und Investitionen, da sie eine ausgewogene Strategie für intelligentes Wachstum verfolgt und eine verantwortungsbewusste Produktion vorantreibt, um den weltweit wachsenden Energiebedarf zuverlässig an Dr. Sultan bin Ahmad Sultan Al Jaber, Staatsminister und CEO der ADNOC-Gruppe zu decken.

Dr. Al Jaber sprach auf der 40. Öl- und Geldkonferenz von Energy Intelligence in London über die Auswirkungen der globalen Wirtschaftsentwicklung auf den Energiebedarf und skizzierte die Reaktion von ADNOC auf die sich schnell entwickelnde Energielandschaft.

"Während wir heute zusammentreten, hat sich die kurzfristige Energienachfrage als Reaktion auf die aktuellen Abwärtsrisiken in der Weltwirtschaft weiter verringert. Mittel- und langfristig bleiben die Aussichten jedoch positiv, solide und robust. Bis 2040 dreimal Die Menge an Energie, die in ganz Europa verbraucht wird, wird zur globalen Energienachfrage beitragen. Angesichts der gegenwärtigen wirtschaftlichen Gegenwinde müssen wir die Kosten kontrollieren und gleichzeitig auf Kapitaleffizienz und gezielte langfristige Investitionen achten ", sagte Dr. Al Jaber.

"Bei ADNOC ist das genau unser Ansatz. Wir verfolgen eine ausgewogene Strategie für intelligentes Wachstum, die sich auf die Kosten konzentriert und gleichzeitig die langfristige Nachfrage positiv beeinflusst. Wir bauen unsere Ölförderkapazität erheblich aus und erschließen riesige Erdgasreserven. Durch die Erschließung von Erdgas." In Bezug auf Tankdeckel, unerschlossene Lagerstätten und unkonventionelle Ressourcen sind wir auf dem besten Weg, die Autarkie des Gases zu erreichen und mit der Zeit ein Netto-Gasexporteur zu werden.

"Darüber hinaus tätigen wir erhebliche nachgelagerte Investitionen, um in den VAE einen der größten Raffinerie- und Petrochemiekomplexe der Welt zu schaffen. Dies wird die Grundlage für eine vollständig integrierte Drehscheibe für Derivate und Herstellung bilden, die sich am Tor zum vielversprechendsten Wachstum befindet Märkte ", fügte er hinzu.

Dr. Al Jaber erläuterte, wie ADNOC seine starken AA + -Standalone-Ratings nutzt, um seine Bilanz zu optimieren und langfristige Investoren anzulocken. ADNOC, sagte er, lässt nichts unversucht, um den Wert seiner Operationen zu maximieren.

ADNOC nutze sein Kapital intelligenter und verwalte sein Vermögensportfolio proaktiver, fügte er hinzu. Infolgedessen hat ADNOC in den letzten zwölf Monaten eine Reihe strategischer Aktienpartnerschaften entlang seiner Wertschöpfungskette geschlossen.

Diese Transaktionen umfassen eine Pipeline-Infrastrukturinvestition in Höhe von 5 Mrd. USD bei BlackRock, KKR, dem Abu Dhabi Retirement Pensions and Benefits Fund; ein Joint Venture mit OCI, das den weltweit größten Exporteur von Stickstoffdünger geschaffen hat; die Übernahme von zehn Prozent an VTTI, dem globalen Eigentümer und Betreiber von Speicherterminals; und eine strategische Aktienpartnerschaft mit Eni und OMV, die die Grundlage für eine erstklassige Raffinerie- und Handelsplattform bildete.

Dr. Al Jaber stellte fest, dass ADNOC offen für neue Partnerschaften ist, die wirtschaftlich sinnvoll sind. "Wir werden zusätzliche Möglichkeiten für wertorientierte Investoren und Partner entwickeln, die unsere Werte teilen", so H.E. Sagte Dr. Al Jaber..

Dr. Al Jaber kommentierte die starke Umweltleistung von ADNOC und betonte, dass verantwortungsbewusste Produktion einer der wichtigsten Grundwerte von ADNOC ist.

"Wir sind führend in der Branche mit der geringsten Methanintensität. Wir produzieren unter den Fässern mit der geringsten Kohlenstoffintensität. Nach dem Start der ersten kommerziellen Anlage zur Nutzung und Speicherung von Kohlenstoff im Nahen Osten erweitern wir das Programm um das Sechsfache. Unser Ziel ist es, Bis 2030 werden jährlich mindestens 4,3 Millionen Tonnen CO2 gebunden. Dies entspricht der Menge an CO2, die von fünf Millionen Morgen Bäumen oder einem Wald von der Größe von Wales gebunden wird."

Dr. Al Jaber betonte auch, wie wichtig es ist, Talente für die Öl- und Gasindustrie zu gewinnen und zu halten, und hob den entscheidenden Zusammenhang zwischen Innovation und Nachwuchsförderung hervor.

"Wir bei ADNOC haben festgestellt, dass unsere Fähigkeit, junge Menschen in unser Unternehmen zu holen, eng mit unserer Innovationskraft als Unternehmen zusammenhängt. Wir wenden die neueste Technologie von künstlicher Intelligenz auf Big Data in allen unseren Betrieben an. Dies steigert die Leistung und ermöglicht." "Unsere Mitarbeiter treffen schneller geschäftskritische Entscheidungen. Außerdem signalisieren sie potenziellen Mitarbeitern, dass unsere Branche auf die Zukunft ausgerichtet ist und nicht in der Vergangenheit verankert war", sagte Dr. Al Jaber.

Die Technologie sei jedoch nicht das einzige Kapital der Öl- und Gasindustrie, sagte Dr. Al Jaber. "Unser überzeugendstes Verkaufsargument ist die Kernaufgabe unserer Branche: Die Energie zu liefern, die die Volkswirtschaften der Welt antreibt. Es gibt nur wenige Karrieren, die die gleichen Möglichkeiten bieten, das globale Wachstum und die globale Entwicklung direkt zu beeinflussen. Kurz gesagt, Öl und Gas sind genauso relevant." zu diesem gemeinsamen Ziel heute, als vor über 150 Jahren die ersten Brunnen gebohrt wurden. "

Dr. Al Jaber unterstrich abschließend das Engagement von ADNOC, den Energiebedarf von morgen verantwortungsbewusst und zuverlässig zu decken. "Indem wir niedrige Kosten und hohe Leistung, Kapitaleffizienz und Wertschöpfung priorisieren, fördern wir die nationale Ölgesellschaft der Zukunft. Und wir bleiben ein vertrauenswürdiger Energielieferant für die Welt, offen für innovative Partnerschaften und fit für jedes Gedeihen." Szenario.."

An der Öl- und Geldkonferenz nahmen politische Entscheidungsträger, leitende Angestellte und Experten der internationalen Energiewirtschaft teil, um über die wichtigsten Trends und Chancen der Branche zu diskutieren.

Übersetzt von: Magdy Elserougy.

http://wam.ae/en/details/1395302793437

WAM/German