Russland will laut Experten die Nachfrage nach Lebensmittelimporten in den VAE befriedigen


Von Rasha Abu Baker

ABU DHABI, XXXX (WAM) - Russland ist bestrebt, seine Agrarexporte in die VAE zu steigern, um den in den VAE sehr aufgeschlossenen und schnell wachsenden Markt für Lebensmittelprodukte zu nutzen, so die Vertreter der Emirate und Russlands.

In den letzten Jahren hat Russland mit der Eröffnung einer Handelsvertretung in der russischen Botschaft in Abu Dhabi im Jahr 2017 und der Einweihung des Russian Food House mehrere Schritte unternommen, um seine Geschäftspräsenz in den VAE in diesem Sektor und in anderen Bereichen zu verbessern , RFH, in Dubai im Jahr 2019.

Omar Khan, Direktor der Internationalen Büros der Dubai Chamber, erklärte gegenüber WAM, wie die Vereinigten Arabischen Emirate von russischen Lebensmittelexporten profitieren können: "Russland ist die Heimat eines boomenden Agrarsektors und bemüht sich aktiv, seine Lebensmittelexporte in den Nahen und Mittleren Osten zu steigern Asien."

"Die Vereinigten Arabischen Emirate werden von diesem Trend profitieren, da sie nach wie vor das bevorzugte Wiederausfuhrzentrum für russische Produkte und Waren in der Region sind und den Exporteuren Zugang zu rund zwei Milliarden Verbrauchern in den umliegenden Märkten bieten", fügte er hinzu.

Laut dem Russian Business Council, RBC, zeigen russische Unternehmen ein wachsendes Interesse an wichtigen Ausstellungen, die das ganze Jahr über in Dubai stattfinden, darunter Gulfood, an denen in diesem Jahr verstärkt Russland teilnimmt.

"Neben Immobilien, Logistik, Luftfahrt und Energie haben die Russen ihre Arbeit in den Vereinigten Arabischen Emiraten diversifiziert ... Russland ist auch bestrebt, die Agrar- und Industrieexporte in die Vereinigten Arabischen Emirate zu steigern", sagte das RBC gegenüber WAM.

"Die Vereinigten Arabischen Emirate haben Tausende von Russen beheimatet und sind nach wie vor ein attraktives Ziel für russische Unternehmen, die auf dem regionalen Markt Fuß fassen möchten", heißt es in einer Erklärung.

Außerdem biete Russland den Vereinigten Arabischen Emiraten ein "enormes Geschäftspotenzial" in verschiedenen Wirtschaftsbereichen, und die Dubai Chamber arbeitet daran, diese Beziehungen mit der Eröffnung eines Büros in der Region zu intensivieren, um die Geschäftsmöglichkeiten auf den russischen und eurasischen Märkten zu ermitteln.

"Das internationale Büro von Dubai Chamber in Baku, Aserbaidschan, spielt eine entscheidende Rolle bei der Identifizierung von Geschäftsmöglichkeiten in Russland und anderen eurasischen Märkten und bei der Förderung Dubais als bevorzugtes Geschäftszentrum für russische Unternehmen", sagte er.

"Seit wir vor sieben Jahren unser erstes internationales Büro in Baku eröffnet haben, hat sich die Zahl der bei Dubai Chamber registrierten russischen Unternehmen auf 550 fast verdreifacht."

Die Vereinigten Arabischen Emirate sind die Heimat einer schnell wachsenden und weltoffenen Bevölkerung, die zunehmend die Nachfrage nach einer Vielzahl von Lebensmitteln steigert, und bieten einen günstigen Markt für russische Lebensmittelexporte, sagte Khan.

"Angesichts der Tatsache, dass die Vereinigten Arabischen Emirate mehr als 85 Prozent ihres Lebensmittelbedarfs importieren, ist die Regierung sehr daran interessiert, ihre Lebensmittelimportmärkte zu diversifizieren und im Bereich der Lebensmittelsicherheit mit anderen Ländern zusammenzuarbeiten", erklärte er.

"Die VAE verfügen über eine erstklassige Infrastruktur, hervorragende Logistikeinrichtungen und attraktive Freizonen, die den Handelsprozess effizient und kostengünstig gestalten", fügte er hinzu.

Gleichzeitig sei Dubai ein wichtiger Knotenpunkt für Lebensmittel aus der ganzen Welt, die über das Emirat in die umliegenden Märkte des GCC, Afrikas und Asiens wieder exportiert werden.

"Im Jahr 2018 wurden landwirtschaftliche Erzeugnisse und Lebensmittel im Wert von rund 900 Mio. AED aus Russland nach Dubai exportiert, während über das Emirat mehr als 104 Mio. AED aus Russland für Lebensmittel exportiert wurden. Dennoch gibt es in der EU viel Raum, um diesen Anwendungsbereich zu erweitern." Zukunft und erkunden Sie neue Produktkategorien ", sagte er.

Die Vereinigten Arabischen Emirate bieten zahlreiche Wettbewerbsvorteile und Stärken, was sie nach Ansicht von Khan zu einem bevorzugten Markt für russische Unternehmen macht.

"Wie die mehr als 40 Freizonen mit Mehrwertdiensten, 100-prozentigem Auslandseigentum, einem anlegerfreundlichen Umfeld ohne Körperschaftssteuer und die schnell wachsende MICE-Branche (Meetings, Incentives, Konferenzen und Ausstellungen), in der Dubai einige von ihnen beherbergt die weltweit größten Messen und Konferenzen jedes Jahr.

"Ein weiterer Faktor, der die VAE zu einem attraktiven Reiseziel macht, ist der boomende Tourismusmarkt, der in naher Zukunft weiter expandieren wird, da das Land 20 Millionen Touristen zur Expo 2020 begrüßen will", sagte er.

Das Wirtschaftsministerium der Vereinigten Arabischen Emirate verzeichnete in seinem letzten Jahresbericht 2018 ein Handelsvolumen zwischen den Vereinigten Arabischen Emiraten und Russland von 3,4 Mrd. USD. Nach Angaben des Ministeriums gehören Weizenprodukte mit 470 Mio. AED zu den höchsten Importen nach Diamanten, gefolgt von Schokoladenprodukten mit 400 Mio. AED.

Übersetzt von: Adel Abdel Zaher.

http://wam.ae/en/details/1395302793802

WAM/German