Stellvertretender Ministerpräsident: Der Handel zwischen Neuseeland und den VAE stieg in den letzten 12 Monaten um 29%


Von Binsal Abdulkader ..

ABU DHABI, 28. November 2019 (WAM) - Der bilaterale Handel zwischen Neuseeland und den Vereinigten Arabischen Emiraten ist im vergangenen Jahr um 29 Prozent gestiegen, teilte ein hochrangiger neuseeländischer Beamter der Emirates News Agency, WAM, am Mittwoch mit.

"Die Vereinigten Arabischen Emirate sind unser größter Handelspartner im Nahen Osten und der zehntgrößte Handelspartner weltweit. Sie sind unser Dreh- und Angelpunkt für das Geschäft mit der gesamten Region", sagte Winston Peters, stellvertretender neuseeländischer Ministerpräsident und Außenminister in einem exklusiven Interview in der neuseeländischen Botschaft in Abu Dhabi während seines offiziellen Besuchs in den VAE.

Der bilaterale Handel für das Jahr bis Oktober 2019 stieg von 3,16 Mrd. NZD (2,03 Mrd. USD) im Jahr bis Oktober 2018 auf 4,08 Mrd. NZD (2,62 Mrd. USD), was einer Steigerung von 29 Prozent entspricht.

Der neuseeländische Handel mit den VAE machte rund 50 Prozent des gesamten Handels mit allen arabischen Golfstaaten aus, teilte der Beamte mit.

Von den 4,08 Mrd. NZD für das Jahr bis Oktober 2019 entfielen 3,1 Mrd. NZD (1,99 Mrd. USD) auf die Einfuhren nach Neuseeland und 3,1 Mrd. NZD (1,99 Mrd. USD) auf die Ausfuhren in die VAE 930 Millionen NZ $ (597,54 Millionen US $), erklärte Peters.

Ungefähr 90 Prozent der Einfuhren aus den Vereinigten Arabischen Emiraten bestanden aus Erdölprodukten im Wert von 2,85 Mrd. NZD (1,83 Mrd. USD). Der Rest entfiel auf Kunststoffe im Wert von 36 Mio. NZD (23,13 Mio. USD).

"Die VAE sind ein wichtiger Partner, um unsere Energiesicherheit zu gewährleisten", bekräftigte der Beamte.

Nahrungsmittel und Getränke, einschließlich Milchprodukte, Fleisch, Gemüse und Obst, seien die Hauptexportgüter aus Neuseeland in die VAE, von denen rund 50 Prozent aus den VAE in andere Länder der Region wieder exportiert würden.

Lebensmittel und Getränke wie Milchprodukte, Fleisch und Obst bleiben das Rückgrat der neuseeländischen Exporte, sagte Peters.

Rund 21 wöchentliche Direktflüge von Emirates Airlines zwischen Dubai und Neuseeland unterstützen den Handel, den Touristenverkehr und die zwischenmenschlichen Beziehungen.

"Wir möchten, dass mehr Menschen aus den VAE diese Flüge unternehmen und unser Land besuchen", sagte er.

Wie WAM berichtete, traf Peters am Mittwoch Scheich Abdullah bin Zayed Al Nahyan, den Minister für auswärtige Angelegenheiten und internationale Zusammenarbeit.

Während des Treffens tauschten sich Sheikh Abdullah und Peters über eine Reihe von Themen von gegenseitigem Interesse und die neuesten regionalen und internationalen Entwicklungen aus.

Sie diskutierten auch Möglichkeiten zur Verbesserung der bilateralen Beziehungen zwischen den VAE und Neuseeland und Mechanismen zu deren Förderung in allen Bereichen, einschließlich erneuerbarer Energien.

Übersetzt von: Adel Abdel Zaher.

http://wam.ae/en/details/1395302806903

WAM/German