Montag 28 September 2020 - 11:25:50 pm

Vereinigte Arabische Emirate tritt dem Women, Peace and Security Chiefs of Defense Network bei


ABU DHABI, 9. Dezember 2019 (WAM) - Die VAE haben sich dem WPS CHODS (Women, Peace and Security Chiefs of Defense Network) angeschlossen.

Der Umzug erfolgt mit der Unterstützung von H. H. Sheikha Fatima bint Mubarak, Vorsitzende der Allgemeinen Frauenunion, Präsidentin des Obersten Rates für Mutterschaft und Kindheit und Oberste Vorsitzende der Stiftung für Familienentwicklung.

Die Vereinigten Arabischen Emirate streben die Stärkung von Frauen in allen Bereichen an, einschließlich Frieden und Sicherheit. Der Beitritt zum Netzwerk wird als ein monumentaler Schritt gewertet, der die jahrelange harte Arbeit zur Stärkung der globalen Stellung von Frauen krönt.

Das WPS CHODS-Netzwerk soll die Bemühungen der UN-Mitgliedstaaten zur Umsetzung der Agenda für Frauen, Frieden und Sicherheit unterstützen und Kapazitäten aufbauen und die Möglichkeiten für Frauen auf lokaler, nationaler und regionaler Ebene verbessern. Sie strebt die Umsetzung der Resolution 1325 des VN-Sicherheitsrates an, in der alle Mitgliedstaaten der Vereinten Nationen verpflichtet sind, die Beteiligung von Frauen auf allen Ebenen an Friedensprozessen und an der Verhütung von Konflikten zu fördern. Frauen vor geschlechtsspezifischer Gewalt zu schützen; und ihre spezifischen Bedürfnisse als ehemalige Kombattanten oder Flüchtlinge zu berücksichtigen.

Die Vereinigten Arabischen Emirate haben sich dazu verpflichtet, Frauen in den Bereichen Frieden und Sicherheit zu stärken, ihre Kapazitäten auszubauen und ihre Beteiligung an friedenserhaltenden Maßnahmen zu erhöhen, indem sie sich dem Netzwerk anschließen, das von Kanada geleitet wird.

In einem Kommentar zur Ankündigung erklärte der Pilotstab-Brigadegeneral Scheich Ahmed bin Tahnoun bin Mohammed Al Nahyan, Vorsitzender der Nationalen Dienst- und Reservebehörde der Vereinigten Arabischen Emirate, dass die Vereinigten Arabischen Emirate für die Unterstützung von Frauen, Frieden und Sicherheit sowie für die Teilnahme von Emiraten bekannt sind Frauen in friedenserhaltenden Missionen der Vereinten Nationen, wobei die bedeutende Unterstützung von Sheikha Fatima bint Mubarak für die Rolle von Frauen in Frieden und Sicherheit hervorgehoben wird.

Die Vereinigten Arabischen Emirate haben eine lange und bedeutende Geschichte der Beteiligung von Frauen an Militäreinsätzen, insbesondere im arabischen Raum.

Noura Al Suwaidi, Direktorin der GWU, sagte, der Beitritt zum Netzwerk sei das Ergebnis der Unterstützung von Frauen durch die Führung des Landes und Sheikha Fatima.

Dr. Moza Al Shehhi, Exekutivdirektorin des Verbindungsbüros der Vereinten Nationen für Frauen in den VAE für den Golfkooperationsrat, betonte, dass das Netzwerk eine Priorität der UN-Frauen und der UN im Allgemeinen darstellt und dass die UN-Frauen bei der Umsetzung mit der Regierung der VAE zusammengearbeitet haben Ein erfolgreiches Trainingsprogramm für Frauen in Frieden und Sicherheit.

Sie fügte hinzu, dass sie sich darauf freut, diese Zusammenarbeit im Jahr 2020 und die Beteiligung der VAE am Netzwerk voranzutreiben, um die Stärkung der Rolle der Frauen im Bereich Frieden und Sicherheit zu stärken.

Die Khawla Bint Al Azwar Militärschule in Abu Dhabi veranstaltete das UN Women Training-Programm, in dem Frauen in den Bereichen Sicherheit und Frieden unter Beteiligung von 134 Frauen aus sieben arabischen Ländern, darunter Ägypten, Sudan, die Vereinigten Arabischen Emirate, Bahrain, Jordanien, Saudi-Arabien und Jemen.

Das Programm zielt darauf ab, die Beteiligung von Frauen an friedenserhaltenden Operationen der Vereinten Nationen zu fördern, die Zahl der für die Arbeit im Militär qualifizierten Frauen zu erhöhen und Netzwerke zur Unterstützung von Frauen im Militär- und Friedenssicherungssektor aufzubauen.

Nach dem Erfolg der ersten Ausgabe des Programms, die Anfang 2019 begann, wird die zweite Ausgabe im Januar 2020 in Abu Dhabi.

Übersetzt von: Adel Abdel Zaher.

http://wam.ae/en/details/1395302809044

WAM/German