Die Zukunft sieht vielversprechend aus, sagt die erste Präsidentin der VAEAF

  • سحر العوبد لـ"وام": رئاستي لاتحاد ألعاب القوى ترجمة لجهود الدولة لتمكين المرأة الإماراتية
  • سحر العوبد لـ"وام": رئاستي لاتحاد ألعاب القوى ترجمة لجهود الدولة لتمكين المرأة الإماراتية
  • سحر العوبد لـ"وام": رئاستي لاتحاد ألعاب القوى ترجمة لجهود الدولة لتمكين المرأة الإماراتية

Dubai, 6. Januar 2020 (WAM) - Im vergangenen Jahr betraten emiratische Frauen Neuland, als Sahar Al Obad zur ersten weiblichen Präsidentin des Leichtathletikverbandes der VAE (UAEAF) ernannt wurde.

In einem Interview mit der Emirates News Agency, WAM, sagte Al-Obad, es sei normal, eine Frau an der Spitze des Leichtathletikverbandes zu sehen, die als von Männern dominierte Sportart hoch angesehen werde.

"Für mich ist es ein Höhepunkt der Vision der Vereinigten Arabischen Emirate, die erste Frau an der Spitze der UAEAF zu sein. Frauen aus den Emiraten haben bereits hohe Positionen inne. Wir haben Ministerinnen, Mitglieder des Bundesnationalrats, Ärzte, Piloten und so weiter." bemerkte Al Obad.

Ich bin seit meiner Kindheit eine Athletin, fuhr sie fort. Frauen aus den Emiraten haben großes Glück, dank des visionären Ansatzes unserer Führung und der uneingeschränkten Unterstützung von SH Sheikha Fatima bint Mubarak, Vorsitzende der Allgemeinen Frauenunion (GWU), Präsidentin des Obersten Rates für Mutterschaft und Kindheit und Oberste Vorsitzende der Stiftung für Familienentwicklung (EFD). Ich ermutige alle Frauen in den Emiraten, sich sportlich zu betätigen, und ich glaube, wir sind gut qualifiziert und in der Lage, in diesem Bereich eine Führungsrolle zu übernehmen. "

Warum sie sich für Leichtathletik entschieden hat, sagte sie: "Ich bin eine geborene Athletin. Bevor ich zur Geschäftsführung kam, habe ich Basketball gespielt und das Laufen geübt. Ich bin seit 12 Jahren UAEAF-Mitglied und habe davor das Frauenkomitee von geleitet die VAE Basketball Association. Nach meinem Universitätsabschluss im Jahr 2000 wurde ich Mitglied des Women's Sports Committee im Sharjah Women's Club."

Auf die Frage nach ihren Prioritäten als Präsidentin der VAEAF sagte Al Obad, dass sie und die anderen Mitglieder des Verbandes seit dem ersten Tag damit beschäftigt sind, Ziele für den Fortschritt und die Förderung der Leichtathletik in den VAE zu setzen.

"Wir haben 22 Clubs, die derzeit in verschiedenen Wettbewerben aktiv sind, und wir haben den richtigen Pool an jungen und talentierten Athleten. Alles, was ich jetzt sagen kann, ist, dass die Zukunft für die Leichtathletik der VAE vielversprechend ist. Im vergangenen Monat haben wir vier Langlaufrennen in Meliha organisiert , Khorfakkan und Al Jazira Al Hamra und am vergangenen Freitag haben wir auch die Vizepräsidenten-Pokalmeisterschaft für alle Altersgruppen ausgetragen, und die Ergebnisse waren sehr positiv."

Ab Februar startet die UAEAF offiziell in die lokale Leichtathletik-Saison mit Sprint-, Mittel- und Langstreckenwettbewerben sowie Kugelstoßen, Diskus-, Speer- und Hammerwurfwettbewerben. Außerdem stehen regionale und internationale Meisterschaften in Kuwait, Tunesien und China auf dem Programm.

Übersetzt von: Adel Abdel Zaher.

http://www.wam.ae/de/details/1395302814404

WAM/German