ADNOC gibt umfassende Nachhaltigkeitsziele für 2030 bekannt


ABU DHABI, 13. Januar 2020 (WAM) - Die Abu Dhabi National Oil Company (ADNOC) gab heute eine Reihe umfassender Nachhaltigkeitsziele bekannt, die das Erbe einer verantwortungsvollen Öl- und Gasförderung ausbauen und ihr langjähriges Engagement für Umweltschutz bekräftigen.

Die Ankündigung erfolgte durch Dr. Sultan Al Jaber, Staatsminister und CEO der ADNOC-Gruppe, während der Eröffnungszeremonie der Abu Dhabi Sustainability Week, ADSW.

Die Nachhaltigkeitsziele unterstützen die Vision von ADNOC, in Sachen Nachhaltigkeit führend zu werden und den Wert für die Vereinigten Arabischen Emirate zu maximieren. Sie unterstreichen auch die starke Leistung von ADNOC in den Bereichen Umwelt, Soziales und Unternehmensführung, da das Unternehmen auf die steigende globale Energienachfrage reagiert und seine Strategie für intelligentes Wachstum bis 2030 umsetzt. Darüber hinaus stehen sie im Einklang mit den Zielen der Vereinten Nationen für nachhaltige Entwicklung in Bezug auf verantwortungsvollen Verbrauch und Produktion, Klimaschutz, Schutz der biologischen Vielfalt und Verbesserung der wirtschaftlichen Möglichkeiten.

Im Rahmen seiner Nachhaltigkeitsziele plant ADNOC, die Emissionsintensität für Treibhausgase und Treibhausgase bis 2030 um 25 Prozent zu senken und damit seine Position als eines der am wenigsten kohlenstoffintensiven Öl- und Gasunternehmen der Welt zu festigen. Laut dem Internationalen Verband der Öl- und Gasproduzenten gehört ADNOC derzeit zu den fünf niedrigsten Treibhausgasemittenten in der Öl- und Gasindustrie und weist eine der niedrigsten Methanintensitäten von 0,01 Prozent auf.

ADNOC verpflichtet sich auch, den Frischwasserverbrauch auf unter 0,5 Prozent des gesamten Wasserverbrauchs zu begrenzen. Heutzutage werden über 99 Prozent des Wassers, das ADNOC zur Kühlung verwendet, aus Meerwasser gewonnen, das nach einer Behandlung wieder ins Meer eingeleitet wird, um die Einhaltung der strengen Abflussnormen von ADNOC sicherzustellen.

Darüber hinaus wird ADNOC die biologische Vielfalt in allen Geschäftsbereichen und in der weiteren lokalen Umgebung weiterhin schützen und unterstützen. Im Rahmen dieser Verpflichtung plant ADNOC, bis Ende 2022 10 Millionen Mangrovensämlinge in der Region Al Dhafra im Emirat Abu Dhabi zu pflanzen.

Mangroven haben eine enorme Kapazität, um atmosphärisches Kohlendioxid und andere Treibhausgase zu absorbieren und sie in überfluteten Böden einzufangen. Mangroven tragen auch zur Erhaltung der Artenvielfalt bei, bieten Lebensraum für Meereslebewesen und dienen als wertvolle natürliche Verteidigung gegen steigenden Meeresspiegel und Küstenerosion.

Im selben Zeitraum plant ADNOC, bis 2030 einen In-Country-Value (ICV) von 50 Prozent über die gesamte Wertschöpfungskette hinweg zu erzielen, basierend auf dem Erfolg seines ICV-Programms, das im Januar 2018 gestartet wurde, um Partnerschaften im privaten Sektor zu fördern und zu katalysieren Sozioökonomische Entwicklung, Verbesserung des Wissenstransfers und Schaffung qualifizierter Arbeitsplätze für Staatsangehörige der VAE.

Das ICV-Programm von ADNOC ist ein wichtiger Baustein für sein Engagement, den Fortschritt und die Entwicklung in den VAE voranzutreiben. Bis heute hat das Programm mehr als 44 Mrd. AED (12 Mrd. USD) in die Wirtschaft der VAE zurückgebracht und mehr als 1.500 Arbeitsplätze im privaten Sektor für Staatsangehörige der VAE geschaffen, seit es im Januar 2018 gestartet wurde.

Die Nachhaltigkeitsziele von ADNOC werden durch die Verpflichtung untermauert, der globale Maßstab für Sicherheit und Integrität von Vermögenswerten zu sein.

Dr. Al Jaber sagte: "Die Nachhaltigkeitsziele von ADNOC sind ein weiterer Beweis für unser Engagement für eine verantwortungsbewusste Produktion, das seit der Gründung des Unternehmens im Jahr 1971 in unseren Geschäftspraktiken verankert ist. Dieses Engagement basiert auf der Vision des Gründervaters der Vereinigten Arabischen Emirate, (der verstorbene) Scheich Zayed bin Sultan Al Nahyan, der für Nachhaltigkeit und den Schutz der natürlichen Ökosysteme des Landes Pionierarbeit geleistet hat.

"Wir verfolgen einen umfassenden und ganzheitlichen Ansatz für unsere Nachhaltigkeitsstrategie in Bezug auf unseren Beitrag zur Wirtschaft, zur Umwelt und zu unserem wichtigsten Kapital, unseren Mitarbeitern. Wir stärken unsere Umweltleistung, indem wir unsere Aktivitäten ausweiten, um Energie mit weniger Emissionen für Jahrzehnte sicherzustellen, dass wir mehr leisten können.".

"Entscheidend ist, dass wir unsere Rolle als Hauptkatalysator für die sozioökonomische Entwicklung der VAE durch unser Ziel" In-Country Value "stärken und gleichzeitig einen festen Fokus auf die Sicherheit unserer Mitarbeiter und die Integrität unserer Vermögenswerte legen. Aufbauend auf 50 Jahren ADNOC wird weiterhin in verantwortungsbewusster Produktion mit wichtigen Interessengruppen zusammenarbeiten, um der Nachhaltigkeit Priorität einzuräumen, und wir werden weiterhin erhebliche Investitionen in neue und innovative Technologien tätigen, um die Umweltleistung zu verbessern."

Um das Ziel von ADNOC zu erreichen, die THG-Intensität um 25 Prozent zu senken, baut ADNOC auf dem Erfolg der ersten kommerziellen CCUS-Anlage der Region auf.

Gegenwärtig verfügt die Anlage in Al Reyadah über eine Kapazität zur Abscheidung von 800.000 Tonnen CO2 pro Jahr. ADNOC plant, die Kapazität dieses Programms durch die Abscheidung von CO2 aus eigenen Gasanlagen um das Sechsfache zu erweitern. Ziel ist es, bis 2030 jährlich 5 Millionen Tonnen CO2 abzuscheiden - das entspricht einer jährlichen Abscheidungskapazität von über 5 Millionen Morgen Wald oder Wald über die doppelte Größe der VAE.

Einer der wichtigsten Erfolgsfaktoren für die hohe Umweltleistung von ADNOC ist die langjährige Politik des absichtslosen Abfackelns, mit der die Menge an Erdgas, das seit der Gründung des Unternehmens abgefüllt wurde, um mehr als 90 Prozent gesenkt wurde.

ADNOC schützt auch proaktiv fragile Ökosysteme in seinen Einsatzgebieten und schützt die biologische Vielfalt, die Meeresentwicklung und die Ökosysteme in den von ihm betriebenen Gemeinden. Bis heute hat ADNOC im Emirat Abu Dhabi über 250.000 Mangrovensämlinge gepflanzt, um die biologische Vielfalt der Küsten der VAE zu erhalten. ADNOC hat außerdem 293 künstliche Korallenriffe gebaut, um die Meereslebewesen zu schützen und die Gesundheit der Ozeane zu erhalten.

Umweltschutz ist eine wichtige Säule der ADNOC-Mission Öl und Gas 4.0", mit der die Öl- und Gasindustrie modernisiert werden soll, um eine wesentliche Säule des künftigen diversifizierten Energiemixes zu bleiben. Das Unternehmen investiert vorrangig in modernste Technologien, um die Umweltauswirkungen seiner Geschäftstätigkeit zu überwachen und zu verringern.

In das Panorama Digital Command Center von ADNOC ist ein maßgeschneidertes Gesundheits-, Sicherheits- und Umweltinformationssystem integriert, mit dem sofortige Echtzeitmessungen über mehrere Umweltkennzahlen hinweg möglich sind, indem Informationen von Millionen von Datensensoren abgerufen werden.

ADNOC ist führend in der Verwendung von optischen Bildern zur Überwachung von Umweltrisiken. Dabei werden Kameras mit Infrarotfunktion eingesetzt, um ein umfassendes Bild der diffusen Emissionen zu erhalten. Darüber hinaus war das Unternehmen Vorreiter bei der Verwendung von Drohnen mit Imaging-Technologie zur Inspektion der Fackelstapel.

ADNOC richtete auch eine hochmoderne Anlage zur Behandlung und Entsorgung gefährlicher Abfälle und natürlich vorkommender radioaktiver Stoffe ein, um eine ordnungsgemäße Entsorgung der Abfälle aus der Öl- und Gasindustrie zu gewährleisten.

Übersetzt von: Adel Abdel Zaher.

http://wam.ae/en/details/1395302815788

WAM/German