Abdullah bin Zayed nimmt in Abu Dhabi an der Feier des ersten Jahrestages des Human Fraternity Document teil

  • عبدالله بن زايد يشهد الاحتفال بالذكرى الأولى لتوقيع "وثيقة الأخوة الإنسانية" التاريخية
  • عبدالله بن زايد يشهد الاحتفال بالذكرى الأولى لتوقيع "وثيقة الأخوة الإنسانية" التاريخية
  • عبدالله بن زايد يشهد الاحتفال بالذكرى الأولى لتوقيع "وثيقة الأخوة الإنسانية" التاريخية
  • عبدالله بن زايد يشهد الاحتفال بالذكرى الأولى لتوقيع "وثيقة الأخوة الإنسانية" التاريخية
Video Bild

ABU DHABI, 4. Februar 2020 (WAM) – S.H. Scheich Abdullah bin Zayed Al Nahyan, Minister für auswärtige Angelegenheiten und internationale Zusammenarbeit, sowie Saqr Ghubash, Sprecher des Bundesnationalrats, nahmen heute an einer Zeremonie teil, die vom Obersten Ausschuss für Menschenrechte ausgerichtet wurde Brüderlichkeit anlässlich des einjährigen Bestehens des historischen Dokuments der menschlichen Brüderlichkeit für den Weltfrieden und das Zusammenleben.

Das Dokument wurde von Papst Franziskus, dem Oberhaupt der katholischen Kirche, und dem Großimam von Al Azhar, Ahmed Al Tayeb, während des Papstbesuchs in der Hauptstadt der VAE im Februar letzten Jahres unterzeichnet.

Papst Franziskus und der Großimam von Al Azhar sprachen das Publikum in Videobotschaften an, in denen sie ihr Engagement für die Bestrebungen des Dokuments der menschlichen Brüderlichkeit bekräftigten.

Sie bedankten sich auch bei den VAE und dankten ihnen für die große Unterstützung der Bemühungen des Obersten Ausschusses für die menschliche Brüderlichkeit.

In seiner Rede auf der Veranstaltung in Abu Dhabi sagte Scheich Abdullah: "Es war uns eine Ehre, die Unterzeichnung des Dokuments der menschlichen Brüderlichkeit in der Hauptstadt der Vereinigten Arabischen Emirate, Abu Dhabi, mit Unterstützung seiner Hoheit, Scheich Mohamed, ausrichten zu dürfen bin Zayed Al Nahyan, Kronprinz von Abu Dhabi und stellvertretender Oberbefehlshaber der Streitkräfte der VAE.

"Dies spiegelt unser Bekenntnis zu seinen Werten wider, die in unserer nationalen und internationalen Strategie begründet sind.

"Das Dokument der menschlichen Brüderlichkeit wurde auch in unsere Lehrpläne aufgenommen, und wir werden weiterhin Initiativen unterstützen, die darauf abzielen, die Werte Toleranz und Verständnis unter allen Menschen zu verbreiten, einschließlich der Arbeit des Höheren Ausschusses für menschliche Brüderlichkeit.

"Es ist uns eine Ehre, das Higher Committee of Human Fraternity zu beherbergen, und wir ermutigen Länder und internationale Organisationen, die Werte und Ziele des Dokuments in ihre Entwicklungsprogramme und -initiativen aufzunehmen.

"Ich fühle mich auch geehrt, die Fortsetzung des Zayed - Preises für die menschliche Brüderlichkeit anzukündigen, der im vergangenen Jahr von Seiner Hoheit Scheich Mohamed bin Zayed ins Leben gerufen wurde und dem Großimam von Al Azhar, Dr. Anerkennung ihrer Bemühungen, Gemeinschaften zu stärken und Einzelpersonen für Fragen der Brüderlichkeit und des Friedens zu begeistern.

"Der jährliche Preis wird diejenigen auszeichnen, die sich für das Wohl der Menschheit zusammenschließen und sich gegenseitig für die Förderung der menschlichen Brüderlichkeit in der ganzen Welt einsetzen.

"In dem Dokument heißt es: 'Diese Erklärung kann eine Einladung zur Versöhnung und Brüderlichkeit zwischen allen Gläubigen, in der Tat zwischen Gläubigen und Ungläubigen und unter allen Menschen guten Willens darstellen.'" Dies ist eine Einladung an alle, unabhängig von ihrer Rasse oder Herkunft Religion, um Werte der menschlichen Brüderlichkeit zu sammeln.

"Wir ermutigen alle, diese Werte zu vertreten und anzunehmen, insbesondere die jüngeren Generationen, die zur Entstehung dieses Ereignisses beigetragen haben."

Scheich Nahyan bin Mubarak Al Nahyan, Minister für Toleranz, war ebenfalls anwesend, ebenso wie Scheich Mohammed bin Nahyan bin Mubarak Al Nahyan, Minister für Kultur und Wissensentwicklung, Dr. Ahmad bin Abdullah Humaid Belhoul Al Falasi , Staatsminister für Hochschulbildung und fortgeschrittene Fähigkeiten, und Hessa Essa Buhumaid, Ministerin für Gemeindeentwicklung.

Jameela Al Muheiri, Staatsminister für öffentliche Bildung, war ebenso anwesend wie Dr. Mugheer Khamis Al Khaili, Vorsitzender der Abteilung für Gemeindeentwicklung, Mitglieder des Höheren Ausschusses für menschliche Brüderlichkeit, Religionsführer, Kulturschaffende und Studenten aus der ganzen Welt.

Während der Veranstaltung nahmen die Mitglieder des Obersten Ausschusses an einer Podiumsdiskussion teil und aktualisierten ihre Strategie, um die Bestrebungen des Dokuments zur menschlichen Brüderlichkeit zu verwirklichen, einschließlich eines Schwerpunkts auf der Einbeziehung von Jugendlichen und Pädagogen.

Das Komitee ermöglichte auch ein Forum, das früher in Abu Dhabi stattfand und an dem mehr als 150 Studenten, religiöse und kulturelle Führer aus der ganzen Welt teilnahmen, um einen Dialog zu führen und von Leitern von Initiativen zu hören, die die menschliche Brüderlichkeit veranschaulichen.

Das Higher Committee of Human Fraternity besteht aus neun Mitgliedern aus den Vereinigten Arabischen Emiraten, Spanien, Italien, Ägypten, den USA und Bulgarien.

Die Mitglieder sind: Kardinal Miguel Angel Ayuso Guixot, Vorsitzender des Obersten Ausschusses, Präsident des Päpstlichen Rates für den interreligiösen Dialog des Heiligen Stuhls, Richter Mohamed Mahmoud Abdel Salam, Generalsekretär des Obersten Ausschusses und ehemaliger Berater des Großimams von Al Azhar Ahmad Al Tayeb, Rabbiner M. Bruce Lustig, Oberrabbiner der Washington Hebrew Congregation, Monsignore Yoannis Lahzi Gaid, persönlicher Sekretär von Papst Franziskus, Professor Mohamed Hussein Mahrasawi, Präsident der Al Azhar Universität, Mohamed Khalifa Al Mubarak, Vorsitzender der Abteilung von Kultur - Abu Dhabi, Dr. Sultan Faisal Al Remeithi, Generalsekretär des muslimischen Ältestenrates, Irina Bokova, ehemalige Generaldirektorin der UNESCO, und Yasser Hareb, Schriftsteller und Fernsehmoderator aus den Emiraten.

Das Komitee wird Initiativen fördern, die humanitären Zwecken dienen und auf globale Führer und schutzbedürftige Bevölkerungsgruppen in diesen Gemeinschaften zugeschnitten sind.

Mit seiner globalen Ausrichtung zielt der Ausschuss darauf ab, Maßnahmen zu Fragen des Friedens und der menschlichen Brüderlichkeit zwischen Kunst und Medien, Gemeinschaft, Politik und Bildung zu fördern.

Die Hauptaufgabe des Obersten Komitees besteht darin, die Werte der menschlichen Brüderlichkeit unter Menschen mit unterschiedlichem Glauben, Hintergrund und Nationalität auf der ganzen Welt zu fördern.

Es handelt nach den Bestrebungen des Dokuments der menschlichen Brüderlichkeit, indem es Treffen mit religiösen Führern, Leitern internationaler Organisationen und anderen abhält, um Aktionen zu fördern, die eine friedlichere Welt für die gesamte Menschheit schaffen.

Zuletzt traf der Ausschuss mit dem Generalsekretär der Vereinten Nationen, António Guterres, und anderen hochrangigen Vertretern der Vereinten Nationen zusammen, um Pläne für das Abrahamic Family House, eines der ersten Projekte, für die der Ausschuss berät, vorzustellen und die künftigen Pläne der Gruppe zu erörtern.

Nach dem Treffen erklärte sich der Generalsekretär damit einverstanden, das Dokument zur menschlichen Brüderlichkeit mit den 194 Mitgliedstaaten der Vereinten Nationen zu teilen, damit diese von den darin enthaltenen Grundsätzen und Werten profitieren können.

In diesem Zusammenhang trafen sich die Mitglieder des Obersten Ausschusses im vergangenen Dezember mit dem Generalsekretär der Vereinten Nationen, António Guterre, und einer Gruppe von Prominenten der internationalen Organisation, um sie über die Initiative des Ausschusses des Hauses der abrahamitischen Familie zu informieren und die langfristige Dauer des Ausschusses zu erörtern Vision.

Übersetzt von: Adel Abdel Zaher.

https://www.wam.ae/en/details/1395302821244

WAM/German