Die Vereinigten Arabischen Emirate sind das beliebteste Reiseziel für Inder


Von Krishnan Nayar, NEU-DELHI, 10. Februar 2020 (WAM) - Satte 65 Prozent der Inder, die außerhalb ihres Landes leben, haben den sechs Golf-Kooperationsrat (GCC) zu ihrem Auswandererheim erklärt, dem Lok Sabha, dem Unterhaus des indischen Parlaments wurde während seiner laufenden Haushaltssitzung informiert.

Von diesen sechs GCC-Staaten führen die Vereinigten Arabischen Emirate die Liste an, in der die meisten Inder leben, dicht gefolgt von Saudi-Arabien. Die drittgrößte Konzentration von Indern befindet sich in den Vereinigten Staaten, doch liegt ihre Zahl mit nur einem Fünftel der Gesamtzahl der VAE und Saudi-Arabiens weit zurück.

Daten der indischen Zentralbank, der Reserve Bank of India, die ebenfalls gleichzeitig dem Parlament zur Verfügung gestellt wurden, besagten, dass 76,4 Milliarden US-Dollar durch Überweisungen von im Ausland lebenden Indern nach Indien geflossen sind. Dies ist die Zahl für das Geschäftsjahr 2018-19, für das letztes Jahr vollständige Statistiken vorliegen. Es wurde keine länderspezifische Quelle für die Überweisungen angegeben.

Weltweit lagen die VAE mit 3,42 Millionen an der Spitze der Länder, in denen Inder leben. Dies ist eine Zunahme von über 3,1 Millionen Einwohnern Indiens Ende 2018, was die VAE als beliebtestes Ziel für diejenigen auszeichnet, die hier nach Gelegenheiten im Ausland suchen.

Separate Statistiken zeigen, dass 55 Prozent der Inder, die ins Ausland reisen, irgendwann auf ihrer Reise die Vereinigten Arabischen Emirate passieren. Gleichzeitig sind auch die Zahl der indischen Touristen in die VAE und die Hotelbelegung in Abu Dhabi und Dubai gestiegen.

Angesichts der großen Werbekampagnen für die Expo 2020 in Dubai wird erwartet, dass die Zahl der Inder, die in diesem und im nächsten Jahr die VAE besuchen, Rekordwerte erreichen wird.

Übersetzt von: Adel Abdel Zaher.

https://www.wam.ae/en/details/1395302822881

WAM/German