Der Philanthrop aus den VAE formalisiert eine Spende in Höhe von 10,5 Mio. AED für die Kampagne Reach" zur Beendigung der Flussblindheit


ABU DHABI, 12. Februar 2020 (WAM) - Bader Faris Al Hilali, ein in den Vereinigten Arabischen Emiraten ansässiger Philanthrop, hat heute seine Unterstützung der Reichweite-Kampagne formalisiert. Seine Zusage in Höhe von 10,5 Mio. AED wurde im vergangenen November erstmals auf dem Reaching the Last Mile Forum in Abu Dhabi bekannt gegeben.

Heute wurde er von Dr. Mohamed Ateeq Al Falahi, Generalsekretär des Emirates Red Crescent, ERC, zu einer feierlichen Unterzeichnungszeremonie in den Büros der VAE-Hilfsbehörde eingeladen.

Die Reach-Kampagne ist eine einzigartige Spendenaktion zur Bekämpfung der Flussblindheit, einer vernachlässigten Tropenkrankheit (NTD). Die Kampagne wurde Anfang dieses Monats in den Vereinigten Arabischen Emiraten gestartet. In Zusammenarbeit mit zukunftsorientierten Einzelpersonen, Marken und Unternehmen verfolgt die Kampagne einen innovativen Ansatz, um Geld zur Beendigung der Krankheit zu sammeln und gleichzeitig die Öffentlichkeit durch strategische, gezielte Lobbyarbeit über Flussblindheit aufzuklären.

Bader Faris Al Hilali kommentierte seinen Beitrag wie folgt: "Es macht mich sehr stolz, die Reichweite-Kampagne zu unterstützen und mich ihrem hochrangigen Ziel anzuschließen, die Flussblindheit zu beenden. Ich freue mich besonders über die Kampagne, die als erste in den VAE gestartet wurde und die unsere Kultur der Großzügigkeit weiter veranschaulicht und der Menschheit. Ich freue mich darauf, dass unsere Gemeinschaft zusammenkommt, um dieses dringende Problem anzugehen und das Leben von Millionen Menschen auf der ganzen Welt zu verbessern. "

Dr. Mohamed Al Falahi hob die Bedeutung solcher Initiativen hervor und fügte hinzu, dass die Behörde unter der Leitung von SH Scheich Hamdan bin Zayed Al Nahyan, Ruler's Vertreter in der Region Al Dhafra und Vorsitzender des ERC, Einzelpersonen und Unternehmensinitiativen bei der Unterstützung der humanitären und humanitären Hilfe der VAE begrüßt Entwicklungsrolle global.

Er sagte, dass Seine Hoheit den ERC immer dazu anleitet, sinnvolle und konstruktive Partnerschaften mit allen Sektoren der lokalen Gemeinschaft zu schmieden, um Anstrengungen zu vereinen, die die Bestrebungen der Vereinigten Arabischen Emirate und ihrer Führung in Bezug auf die Verringerung des menschlichen Leidens und die Stärkung von Gesellschaften, die sich Entwicklungsherausforderungen stellen, verwirklichen.

"Wir danken Herrn Al Hilali für seine großzügige Unterstützung der Reichweite-Kampagne. Nur durch die visionäre Führung von Einzelpersonen wie ihm können wir eine echte Bewegung in den Vereinigten Arabischen Emiraten schaffen und unser Ziel, die Flussblindheit zu beenden, verwirklichen." Der Generalsekretär des ERC fuhr fort.

Über 200 Millionen Menschen weltweit benötigen eine Behandlung gegen Flussblindheit, eine der Hauptursachen für vermeidbare Blindheit. Wie viele vernachlässigte Tropenkrankheiten betrifft die Flussblindheit die am stärksten gefährdeten Menschen der Welt überproportional und führt dazu, dass ihre Familien in Kreisläufen der Armut gefangen sind. Der Erlös der Kampagne geht an den Reaching the Last Mile Fund (RLMF), der Prävention und Behandlung in sieben Ländern Afrikas und des Nahen Ostens anbietet.

RLMF ist eine zehnjährige Initiative im Wert von 100 Millionen US-Dollar, die im Jahr 2017 von Seiner Hoheit Scheich Mohamed bin Zayed Al Nahyan, Kronprinz von Abu Dhabi und stellvertretender Oberbefehlshaber der Streitkräfte der Vereinigten Arabischen Emirate und mehreren Unterstützern ins Leben gerufen wurde.

Im Februar 2020 startete die Kampagne in den Vereinigten Arabischen Emiraten unter dem Motto "Give 2, Save 2". Das Thema wurde von der Kraft einer kleinen Handlung inspiriert - nur AED2 kann die Medizin und Behandlung zum Schutz einer Person vor Flussblindheit, lymphatischer Filariose und mehreren anderen co-endemischen Krankheiten für das ganze Jahr bereitstellen.

Die Kampagne wurde durch die großzügige Unterstützung seiner Unterstützer von Unternehmen und Marken, einschließlich des strategischen Partners Emirates Red Crescent, ermöglicht. Gründungspartner Abu Dhabi National Oil Company, ADNOC und Etihad Airlines; und unterstützende Partner ADMM / Yas Marina Circuit, Aldar Properties PJSC, Ministerium für Stadtverwaltung und Verkehr von Abu Dhabi, Flash Entertainment, Miral und VAE Exchange.

Übersetzt von: Adel Abdel Zaher.

http://wam.ae/en/details/1395302823328

WAM/German