Der Nettogewinn von Emaar für 2019 erreicht 6,2 Milliarden AED


Dubai, 12. Februar 2020 (WAM) - Emaar Properties verzeichnete im Geschäftsjahr 2019 eine stabile Performance. Der Nettogewinn belief sich auf 6,20 Mrd. AED (1,688 Mrd. US-Dollar), der Nettogewinn auf 6,139 Mrd. AED (1,671 Mrd. US-Dollar) 2018. Emaar erzielte im Jahr 2019 einen Umsatz von 24,586 Mrd. AED (6,694 Mrd. USD).

Emaar konnte seine positive Entwicklung im Jahr 2019 fortsetzen und erzielte in Dubai Immobilienverkäufe in Höhe von 14,949 Mrd. AED (4,070 Mrd. USD). Diese Leistung ist das Ergebnis der kontinuierlichen Investition von Emaar in kundenorientierte Innovationen in allen Geschäftsbereichen und des anhaltenden Interesses ausländischer Investoren an Wohn- und Geschäftsentwicklungen sowie neuer Käufer von Eigenheimen, die zum ersten Mal in den Immobilienmarkt der Vereinigten Arabischen Emirate eintreten.

Mohamed Alabbar, Vorsitzender von Emaar Properties und Emaar Development, sagte: "Die Leistung von Emaar im Jahr 2019 war robust und hielt das Wachstum in einem herausfordernden Markt aufrecht. Die Verkaufsergebnisse von Emaar im Jahr 2019 sind ein Beweis für die Produkte und die Menschen, die hinter diesen Innovationen stehen Erhöhen Sie die Erwartungen im gesamten Unternehmen, um sicherzustellen, dass Emaar das Niveau der Exzellenz beibehält, für das die Marke steht. Die Optimierung der Ressourcen, die Steigerung der Effizienz und die Maximierung unserer Produktivität haben direkt zur Verbesserung unserer Leistung beigetragen und sich positiv auf unsere Ergebnisse ausgewirkt."

Er fügte hinzu: "Unser Hauptaugenmerk liegt darauf, die besten Talente zu finden, um unsere Ziele konsequent zu erreichen. Unsere Ressourcen sind darauf ausgerichtet, die Zufriedenheit unserer Kunden zu steigern und unseren Aktionären überlegene Ergebnisse zu liefern. Wir implementieren auch neue digitale Initiativen, die den Wert von deutlich steigern werden unsere Eigenschaften und Vermögenswerte an unsere Kunden weiterzugeben und gleichzeitig Innovationen durch neue Produkte und Dienstleistungen zu ermöglichen."

Bis heute hat Emaar mehr als 63.000 Wohneinheiten in Dubai und anderen internationalen Märkten übergeben. In den Vereinigten Arabischen Emiraten befinden sich mehr als 30.000 Wohnungen in Entwicklung, auf den Weltmärkten mehr als 14.000 Einheiten. Emaar verfügt nun über einen Gesamtumsatz von 45,795 Mrd. AED (12,468 Mrd. USD), wovon 33,736 Mrd. AED (9,185 Mrd. USD) in den Vereinigten Arabischen Emiraten anfallen und in den kommenden Jahren als Umsatz zu verbuchen sind.

Im Jahr 2019 verzeichnete Emaar Development einen Nettogewinn von 2,70 Mrd. AED (735 Mio. USD) und einen Umsatz von 12,746 Mrd. AED (3,470 Mrd. USD).

Im Jahr 2019 hat Emaar Development 22 neue Projekte in verschiedenen Masterplänen in Dubai gestartet und 70 Prozent seiner im Jahr 2019 gestarteten Einheiten verkauft, was auf eine stärkere Kundenbindung mit dem starken Markenwert von Emaar hinweist. Emaar Development hat im Jahr 2019 auch drei neue Master-geplante Communities eingeführt, Arabian Ranches III, Mina Rashid und The Valley, mit einer ausverkauften Resonanz, die die Nachfrage nach expansiven Communities und Familienhäusern demonstriert.

Zu den bemerkenswerten Produkteinführungen von 2019 gehören: The Palace, Bay Shore und Creek Edge im Hafen von Dubai Creek, Sun, Joy und Spring in Arabian Ranches III, Grand Bleu- und South Beach-Ferienhäuser in Emaar Beachfront, Green View und Parkside in Emaar South. Abgesehen davon haben wir auch einige Projekte in Dubai Hills Estate, Mina Rashid und The Valley gestartet, die vom Meister geplant wurden.

Die internationalen Immobilienentwicklungsaktivitäten von Emaar verzeichneten 2019 einen Umsatzanstieg um 43 Prozent auf 4,399 Mrd. AED (1,198 Mrd. USD) gegenüber 3,081 Mrd. AED (839 Mio. USD) im Jahr 2018. Dies war vor allem auf die Aktivitäten von Emaar in Ägypten und Indien zurückzuführen. Emaar International macht 18 Prozent des gesamten Konzernumsatzes aus.

Im Jahr 2019 erhielt die Emaar-Tochter in Ägypten eine Zuweisung von 500 Morgen Land in Sheikh Zayed City für eine gemischt genutzte Masterplan-Entwicklung. Dies wird das Immobilienportfolio von Emaar erweitern und in West-Kairo expandieren.

Emaar Malls verzeichnete 2019 eine Umsatzsteigerung von fünf Prozent auf 4,673 Mrd. AED (1,272 Mrd. USD) gegenüber 4,446 Mrd. AED (1,210 Mrd. USD) im Jahr 2018. Der Nettogewinn belief sich 2019 auf 2,286 Mrd. AED (622 Mio. USD) im Vergleich zu einem Nettogewinn von 2,230 Mrd. AED (607 Mio. USD) im Jahr 2018.

Die Auslastung der Emaar Malls - Dubai Mall, Dubai Marina Mall, Gold & Diamond Park, Souq Al Bahar und die Einzelhandelszentren der Gemeinschaft - blieb mit 92 Prozent unverändert hoch. Im Jahr 2019 wurden in den Einkaufszentren und Einkaufszentren der Emaar Mall insgesamt rund 136 Millionen Besucher begrüßt, während die Dubai Mall im Jahr 2019 ihre außergewöhnliche Leistung beibehielt und 84 Millionen Besucher begrüßte.

Namshi, die regionale E-Commerce-Plattform für Mode und Lifestyle, wurde 2019 vollständig von Emaar Malls übernommen. Der Online-Einzelhändler erzielte einen Umsatz von 1,028 Mrd. AED (280 Mio. USD), was einem Anstieg von 21 Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht. Der anhaltende Erfolg von Namshi ist auf die beliebte Kampagne Schwarzer November" und das beträchtliche Wachstum auf dem saudischen Markt zurückzuführen.

Emaars wiederkehrende Umsätze in den Bereichen Business, Hospitality & Leisure, Entertainment, Commercial Leasing sowie Emaar Malls machten einen Umsatz von 7,293 Mrd. AED (1,986 Mrd. USD) aus, was 30 Prozent des gesamten Konzernumsatzes entspricht. Die Hotels der Emaar Hospitality Group (einschließlich verwalteter Hotels) in Dubai verzeichneten eine durchschnittliche Auslastung von 80 Prozent und lagen damit über dem Branchendurchschnitt.

Emaar gewann weiterhin Auszeichnungen in der gesamten Branche mit der Anerkennung als Top-Entwickler in den Vereinigten Arabischen Emiraten gemäß den Brand Advocacy-Rankings von 2019 von YouGov, nachdem er zuvor in der Rangliste der renommiertesten Unternehmen der Forbes-Welt auf Platz 1 der Immobilienunternehmen und auf Platz 20 aller Branchen eingestuft worden war das Jahr. Emaar wurde 2019 mit einem geschätzten Markenwert von 9,9 Mrd. AED (2,7 Mrd. USD) nach einem neuen Ranking von Brand Finance als 14. unter den stärksten Immobilienunternehmen der Welt eingestuft. Emaar verfügt in Schlüsselmärkten über eine Landbank von über 1,7 Milliarden Quadratfuß.

Übersetzt von: Adel Abdel Zaher.

http://wam.ae/en/details/1395302823414

WAM/German