Abu Dhabis Umweltbehörde wird 60 arabische Oryx im jordanischen Wildreservat Shumari freigeben

  • abu dhabi's environment agency to release 60 arabian oryx in jordan's shumari wildlife reserve 1
  • abu dhabi's environment agency to release 60 arabian oryx in jordan's shumari wildlife reserve 2
  • abu dhabi's environment agency to release 60 arabian oryx in jordan's shumari wildlife reserve 3

ABU DHABI, 12. Februar 2020 (WAM) - Die Umweltbehörde Abu Dhabi (EAD) und die Royal Society for the Conservation of Nature (RSCN) haben heute eine Absichtserklärung unterzeichnet, in der die beiden Organisationen bei der Zucht zusammenarbeiten werden und Wiedereinführungsprojekte für eine wichtige Herde von arabischem Oryx im Shumari Wildlife Reserve in Jordanien.

Das Projekt, das von EAD verwaltet und von RSCN durchgeführt wird, zielt darauf ab, in den nächsten zwei Jahren 60 arabische Oryx im Shumari Wildlife Reserve freizulassen. Das Projekt soll die genetische Struktur der bestehenden Herde von 68 Oryx verbessern. Das Shumari-Wildreservat wird ebenfalls erweitert, um sicherzustellen, dass genügend Weideflächen für den arabischen Oryx vorhanden sind, indem Land außerhalb der Grenzen des Reservats saniert wird.

Die Unterzeichnung der Vereinbarung fand am Rande des 10. World Urban Forum in Abu Dhabi statt und wurde von Dr. Shaikha Salem Al Dhaheri, Generalsekretär der EAD, und Yahya Khalid, Generaldirektor der RSCN, unterzeichnet.

Das Projekt ist Teil des 2007 gestarteten Programms zur Wiedereinführung von Scheich Mohamed bin Zayed in den arabischen Oryx. Es soll große Schutzgebiete im historischen Bereich schaffen und eine autarke Bevölkerung schaffen, die sich unter effektiver und langfristiger Bewirtschaftung frei in ihrem natürlichen Lebensraum bewegen kann.

Dr. Shaikha Al Dhaheri sagte: "Das Programm zur Wiedereinführung von Scheich Mohammed bin Zayed Arabian Oryx ist Teil von Abu Dhabis Vision, diese Art in ihrer natürlichen Verbreitung in der Region wiederherzustellen. In den letzten Jahren hat das Programm dazu beigetragen, die Anzahl der Oryx in der Region zu erhöhen wild, was dazu führte, dass die Internationale Union für Naturschutz (IUCN) 2011 ihren Status von "gefährdet" in "gefährdet" änderte. Dies gilt als eine der wichtigsten Errungenschaften im Bereich des Artenschutzes auf globaler Ebene. "

"Seit dem Start im Jahr 2007", erklärte Al Dhaheri, "haben wir umfangreiche Zucht- und Wiederansiedlungsprogramme durchgeführt, bei denen bislang mehr als 1.000 arabische Oryx in den Vereinigten Arabischen Emiraten, im Oman und in Jordanien freigesetzt wurden.

"Der Arabian Oryx Conservation gilt heute als eines der erfolgreichsten Naturschutzprogramme der Welt, das dazu beigetragen hat, die Zahl der arabischen Oryx in den VAE auf 10.000 zu steigern, von denen 5.000 in Abu Dhabi liegen - der größten Gruppe arabischer Oryx in der Welt."

Yehya Khaled erklärte: "Dieses Projekt wird einen großen Beitrag zur Diversifizierung des Erbguts der arabischen Oryxherde im Shumari Wildlife Reserve leisten. Das Reservat hat bei den Wiederansiedlungsprogrammen für die Arten immer eine zentrale Rolle gespielt, und wir schätzen es die Unterstützung der VAE und der Regierung von Abu Dhabi bei den Naturschutzbemühungen auf regionaler und globaler Ebene. "

EAD und RSCN werden auch ein Bildungszentrum und einen Lehrplan entwickeln, um Besuchern und Schülern zu helfen, mehr über die arabischen Oryx-Naturschutzinitiativen zu erfahren. Aktivitäten wie Clubs, Umweltcamps und Veranstaltungen, an denen die lokale Bevölkerung in verschiedenen Phasen von Wiedereinführungsprogrammen beteiligt ist, werden das Bewusstsein weiter stärken.

Das Shumari Wildlife Reserve in der Nähe der Stadt Azraq in Jordanien liegt 120 km östlich der Hauptstadt Amman. Das 1975 mit Unterstützung der Royal Society for the Conservation of Nature und des World Wildlife Fund gegründete Reservat ist das erste Naturschutzgebiet in Jordanien. Das Reservat war Zeuge der Freilassung des arabischen Oryx im Jahr 1978 und ist ein erstklassiger Lebensraum für arabische Oryx.

Übersetzt von: Adel Abdel Zaher.

http://wam.ae/en/details/1395302823346

WAM/German