Auf dem We-Fi Regional Summit soll das Potenzial von Unternehmerinnen in MENA freigesetzt werden

  • القمة الإقليمية لمبادرة تمويل رائدات الأعمال تعزز مشاركة المرأة في دعم التنمية الاقتصادية
  • القمة الإقليمية لمبادرة تمويل رائدات الأعمال تعزز مشاركة المرأة في دعم التنمية الاقتصادية

Dubai, 12. Februar 2020 (WAM) - Über 250 Regierungsvertreter, Führungskräfte und Unternehmerinnen aus dem Nahen Osten und Nordafrika, der MENA-Region und der ganzen Welt werden nächste Woche auf der ersten We-Fi MENA Regional in Dubai zusammenkommen Gipfeltreffen, um zu erörtern, wie sie zusammenarbeiten können, um das Potenzial von von Frauen geführten Unternehmen auszuschöpfen. Die Veranstaltung findet am Rande des Global Women's Forum Dubai, GWFD, 2020 statt und steht unter der Schirmherrschaft von Seine Hoheit, Scheich Mohammed bin Rashid Al Maktoum, Vizepräsident und Premierminister der Vereinigten Arabischen Emirate, und Herrscher von Dubai, im Februar 16-17.

Der We-Fi MENA Regional Summit wird von der Dubai Women Establishment, DWE, und der Women Entrepreneurs Finance Initiative, We-Fi, einer bahnbrechenden internationalen Partnerschaft, die 2017 ins Leben gerufen wurde, um Finanzmittel für von Frauen geführte Unternehmen in Entwicklungsländern freizuschalten, gemeinsam organisiert. We-Fi hat 249 Millionen US-Dollar für Programme bereitgestellt, die über 114.000 KMU in Frauenbesitz zugute kommen und 2,6 Milliarden US-Dollar aus dem öffentlichen und privaten Sektor mobilisieren. Die in der Weltbank untergebrachte und von sechs multilateralen Entwicklungsbanken umgesetzte Initiative wird von 14 Gebern unterstützt, darunter die Regierung der Vereinigten Arabischen Emirate, die als eine der ersten Beiträge geleistet hat.

Der Gipfel soll Maßnahmen zur Beschleunigung des Unternehmertums von Frauen in der gesamten MENA-Region vorantreiben. Präsentationsprogramme, Institutionen und Forschungsprojekte, die dazu beitragen, die Politik zu verbessern und den Zugang von Unternehmerinnen zu Finanzmitteln, Märkten, Ausbildung und Mentoring zu verbessern; und Unternehmerinnen dazu bewegen, inspirierende neue Ideen zu generieren. Die Veranstaltung bietet Sitzungen mit ausführlichen Diskussionen sowie Lern- und Networking-Möglichkeiten.

Bei der Eröffnungssitzung des Gipfels wird der Präsident der Weltbankgruppe, David Malpass, auf die Fortschritte eingehen, die We-Fi bei der Förderung von Programmen zur Förderung des Unternehmertums von Frauen auf der ganzen Welt , und auf die Bedeutung der Unterstützung der wirtschaftlichen Stärkung von Frauen in der MENA-Region erzielt hat.

Am Nachmittag wird eine hochkarätige Diskussionsrunde Aufschluss über Institutionen, Unternehmen und Programme in der Region geben, die innovative Lösungen entwickelt haben, um Unternehmerinnen dabei zu helfen, Finanzierungs-, Markt- und politische Hindernisse für das Wachstum ihres Unternehmens zu überwinden.

Diese Sitzung wird von Sérgio Pimenta, Vizepräsident für Afrika und den Nahen Osten der IFC (dem privaten Sektor der Weltbankgruppe), gehalten, gefolgt von zwei Game Changer" -Sitzungen, in denen ein Unternehmer und ein Investor überzeugende Geschichten über ihre Aktivitäten erzählen persönliche Reisen und die Auswirkungen ihrer Unternehmen.

Später am Tag werden im Rahmen einer Plenardiskussion mit dem Titel Unternehmerinnen in der MENA-Region stärken: Neue Lösungen zur Überwindung von Barrieren" innovative Lösungen für den privaten und öffentlichen Sektor vorgestellt, die Unternehmerinnen in der MENA-Region unterstützen. Zu den Diskussionsteilnehmern gehören Nadia Al Saeed, General Manager der Bank al Etihad; Rania Al-Mashat, Ministerin für internationale Zusammenarbeit, Ägypten; Laura Lane, Präsidentin für globale öffentliche Angelegenheiten bei UPS; Michael Okoroafor, Vizepräsident für globale Nachhaltigkeit und Verpackungsinnovation bei McCormick; und Heike Harmgart, Geschäftsführerin der Europäischen Bank für Wiederaufbau und Entwicklung, EBWE.

Der We-Fi Ministerial Roundtable wird Minister aus der MENA-Region, Leiter internationaler Organisationen und CSO-Führer zusammenbringen, um zu diskutieren, wie sie zusammenarbeiten können, um den rechtlichen und politischen Rahmen für die wirtschaftliche Gleichstellung der Geschlechter zu verbessern. Beseitigung der Hindernisse für den Zugang von Frauen zu Finanzmitteln; und Möglichkeiten für kollektives Handeln stärken.

Unterstützt von der Regierung der Vereinigten Arabischen Emirate haben We-Fi und seine Durchführungspartner eine Kohorte von Unternehmerinnen aus der Region eingeladen, an einer Reihe von Schulungs- und Informationsaktivitäten auf der GWFD 2020 und dem We-Fi Summit teilzunehmen, um ihren Zugang zu Finanzmitteln und Märkten zu verbessern.

Während der zwei Tage von GWFD 2020 wird We-Fi auch den Entrepreneurs Hub" beherbergen. We-Fi Implementing Partners werden drei Breakout-Sessions organisieren, die den teilnehmenden Unternehmern Informationen zum Aufbau eines E-Commerce-fähigen Geschäfts (Weltbank) bieten sollen. Zugang zu Frühphasenkapital (International Finance Corporation); und Zulieferer in globalen Lieferketten (Europäische Bank für Wiederaufbau und Entwicklung) zu werden.

Lamia Khan, CEO des Global Women's Forum Dubai 2020, sagte: "Wir sind stolz darauf, den allerersten We-Fi MENA Regionalgipfel hier in Dubai auszurichten, der die laufenden Bemühungen der VAE zur Verbesserung der wirtschaftlichen Teilhabe von Frauen, insbesondere in den Vereinigten Arabischen Emiraten, unterstützen wird Diese Veranstaltung stellt eine wichtige Plattform für die Stärkung und Mobilisierung der Unterstützung der wachsenden Gemeinschaft talentierter und innovativer Unternehmerinnen in den VAE und in der MENA-Region dar. Unsere strategische Partnerschaft mit der Women Entrepreneurs Finance Initiative ist ein Paradebeispiel für die zielgerichtete Ausrichtung Zusammenarbeit Das Global Women's Forum Dubai 2020 möchte Führungskräfte und Experten auf allen Ebenen von Regierung, Wirtschaft und Gesellschaft einbeziehen und ihnen eine Plattform bieten, um zur Schaffung einer besseren Zukunft beizutragen. "

Wendy Teleki, Leiterin des We-Fi-Sekretariats, sagte: "Um Frauen bei der Gründung von Unternehmen zu unterstützen, müssen wirtschaftliche Hindernisse, Entwicklungslücken sowie soziale und kulturelle Normen beseitigt werden. Außerdem sind Partnerschaften erforderlich, um ein Ökosystem aufzubauen, das diese Frauen in den verschiedensten Dimensionen von Frauen unterstützt Auf dem MENA-Regionalgipfel von We-Fi werden wir dieses Ökosystem, einschließlich aller wichtigen Akteure, zusammenführen, um Maßnahmen voranzutreiben und Programme vorzustellen, die für Frauen in der Region arbeiten ein reichhaltiges Programm und an die Dubai Women Establishment, um dies überhaupt erst zu ermöglichen. "

Während des Forums haben die Teilnehmer des We-Fi-Gipfels auch die Möglichkeit, an Workshops teilzunehmen, in denen eine Vielzahl von Themen behandelt werden, darunter die Verfolgung der Finanzierung von von Frauen geführten Unternehmen. Nutzung des E-Commerce zur Umsatzsteigerung; Wertschöpfungsketten-Partnerschaften; und Unterstützung für Unternehmerinnen in Konfliktregionen. In den Sitzungen werden auch Möglichkeiten erörtert, wie weibliche Führungskräfte in der Wirtschaft gefördert werden können, indem der Zugang zu Kapital verbessert und die rechtliche Diskriminierung von Unternehmerinnen bekämpft wird.

Übersetzt von: Magdy Elserougy.

http://www.wam.ae/en/details/1395302823559

WAM/German