Montag 13 Juli 2020 - 10:25:48 am

Die Welt vereint sich morgen im 'Gebet für die Menschheit'


ABU DHABI, 13. Mai 2020 (WAM) - Morgen, am 14. Mai 2020, werden wir eine globalen gemeinsamen Anstrengung erleben, bei der Menschen aus allen Gesellschaftsschichten und Glaubenssystemen in Reflexion und Gebet zusammenkommen.

Das Höhere Komitee für Menschliche Brüderlichkeit, HCHF, initiierte den Aufruf "Gebet für die Menschheit" und lud religiöse Führer und Gläubige auf der ganzen Welt zu einem Tag des Fastens, der Gebete und Bitten für "das Wohl der ganzen Menschheit" und "ein Ende der COVID-19-Pandemie" ein.

In seinem Kommentar zu der Initiative sagte der Generalsekretär des HCHF, Mohamed Abdelsalam, dass der Ausschuss nach dem Start der Aktion am 2. Mai 2020 weltweite Unterstützung von einer großen Zahl religiöser und politischer Führer und Institutionen aus der ganzen Welt erhalten habe. Unter der Leitung von Scheich Dr. Ahmed el-Tayyeb, Großimam der Al Azhar, und Seiner Heiligkeit Papst Franziskus, Oberhaupt der katholischen Kirche, hätten viele Staatspräsidenten, Premierminister, aber auch religiöse Führer, politische Persönlichkeiten, Medienpersönlichkeiten, soziale Führer und angesehene Bildungseinrichtungen den Aufruf zum Gebet für die Menschheit unterstützt, sagte Abdelsalam gegenüber der Emirates News Agency, WAM.

Er übermittelte Seiner Hoheit Scheich Mohamed bin Zayed Al Nahyan, Kronprinz von Abu Dhabi und stellvertretender Oberbefehlshaber der Streitkräfte der VAE, die Anerkennung und Dankbarkeit des Höheren Ausschusses für seine anhaltenden Bemühungen, die globale Gemeinschaft zusammenzubringen, und für seine Unterstützung der Initiative "Gebet für die Menschlichkeit".

Abdelsalam erläuterte, dass der Weltfrieden und die menschliche Brüderlichkeit die Grundpfeiler der Gesellschaft der VAE bilden, die das Erbe des verstorbenen Scheichs Zayed bin Sultan Al Nahyan weitergeführt hat, der eine Nation geschaffen hat, die Gastgeber für Menschen aus allen Gesellschaftsschichten geworden ist, die friedlich koexistieren. Er fügte hinzu, dass die VAE bei der Erstellung des Dokuments über menschliche Brüderlichkeit mitgewirkt hätten, und fügte hinzu, es sei ein echter Beweis für den Glauben der VAE-Führung und ihrer Bevölkerung an Einheit, Brüderlichkeit und Frieden für alle.

Dr. Sultan Al Remeithi, Generalsekretär des muslimischen Ältestenrates und Mitglied des HCHF, wies seinerseits auf die Notwendigkeit eines Silberstreifens hin, einer positiven Anerkennung während der Coronavirus-Pandemie. Das Gebet für die Menschlichkeit habe Hoffnung geweckt, sagte er und fügte hinzu, der Aufruf habe die Gebete und Herzen auf der ganzen Welt für das Gemeinwohl vereint.

Dr. Al Remeithi merkte an, dass der weltweite Aufruf zum Gebet die Rettung Gottes des Allmächtigen vor der COVID-19-Pandemie anstrebt und die globalen Gemeinschaften von der Geißel des Hasses, der Diskriminierung und der Antipathie befreit.

Yasser Hareb, emiratischer Schriftsteller und Fernsehmoderator und Mitglied des HCHF, betonte, dass menschliche Solidarität ein Wert ist, der alle Grenzen überschreitet. "Am Donnerstag werden wir unsere Stimme zu Gott dem Allmächtigen erheben in Gebet und Flehen, um die Menschheit vor dieser Pandemie zu schützen, denn wir haben erlebt, wie der Schaden, der einem Menschen zugefügt wird, wiederum der ganzen Menschheit schaden kann.

Pater Professor Dr. Ioan Sauca, Generalsekretär des Ökumenischen Rates der Kirchen, ÖRK, und Mitglied des HCHF, hatte die ÖRK-Mitglieder aufgerufen, sich am weltweiten Gebetstag zu beteiligen. Er stellte fest: "Aufgrund dieser Pandemie leiden viele unserer Menschen unter einem Zustand der Angst, des Misstrauens, des Schocks, der Isolation, der sozialen Distanzierung und haben sogar Todesfälle innerhalb ihrer Familien oder ihrer kirchlichen Gemeinschaften erlebt. Während wir weiterhin unter dieser globalen Gesundheitskrise leiden, wird unsere globale Solidarität durch Gebet unser angeborenes Gefühl der Verantwortung und Fürsorge füreinander widerspiegeln".

Das Höhere Komitee der menschlichen Brüderlichkeit versucht, die Menschheit am Donnerstag, dem 14. Mai, im Gebet zusammenzubringen, und zwar in der größten Zusammenkunft der Menschheit für ein Ziel. Diese Veranstaltung wird von einer beispiellosen Berichterstattung in den Medien begleitet, und zwar durch die Social Media-Berichte des Komitees mit zwei Hashtags auf Arabisch und Englisch, #صلاة_من_أجل_الإنسانية #PrayForHumanity, damit die Menschen interagieren und ihre Videos, Fotos und Beiträge austauschen können.

Übersetzt von: Adel Abdel Zaher.

http://www.wam.ae/en/details/1395302842533

WAM/German