Dienstag 14 Juli 2020 - 10:21:33 am

DHA richtet neue medizinische Isolationseinrichtung für COVID-19-Patienten ein


DUBAI, 1. Juni 2020 (WAM) - Die Gesundheitsbehörde von Dubai (Dubai Health Authority, DHA) gab heute bekannt, dass sie eine neue medizinische Isolationseinrichtung für positive und vermutete COVID-19-Fälle als vorbeugende und proaktive Maßnahme der Behörde zur Bekämpfung des Virus eingerichtet hat.

Die Isolationseinrichtung, bei der es sich um ein 1.500 Quadratmeter großes, separates Gebäude handelt, befindet sich in einem Gebiet in der Nähe des Rashid-Krankenhauses und umfasst 25 Räume, darunter eine Intensivstation, medizinische Isolation, Behandlung, Kliniken und Untersuchungsräume, die nach den höchsten internationalen Standards ausgestattet sind.

Bei einem Rundgang durch die neue Einrichtung sagte Humaid Al Qutami, Generaldirektor des EDI, dass die neue medizinische Isolierstation als proaktive Maßnahme eingerichtet wurde, um die Bemühungen der Behörde im Kampf gegen COVID-19 zu stärken und zur Früherkennung und Behandlung von Patienten, die das Virus haben, beizutragen und ihre Genesung zu beschleunigen.

Er betonte, dass die Behörde eine Präventionsstrategie eingeführt habe, die verschiedene Szenarien berücksichtigt, um dem EDI zu helfen, entsprechende Entscheidungen vorherzusehen und zu treffen, wie z.B. die Einrichtung von Feldlazaretten oder medizinischen Isolationseinrichtungen usw.

Al Qutami sagte, dass die Behörde auch sicherstellt, dass alle medizinischen Bedürfnisse jedes einzelnen COVID-19-Patienten erfüllt werden, und dass sie ständig die weltweiten Erfahrungen beobachtet, wo sich das Virus ausgebreitet und dann eingedämmt hat, um daraus zu lernen und ein besseres Verständnis dafür zu haben, was die Zukunft bringt.

Übersetzt von: Adel Abdel Zaher.

http://www.wam.ae/en/details/1395302845716

WAM/German