Donnerstag 13 August 2020 - 1:19:20 am

Der größte Windpark im Nahen Osten markiert mit der Ankunft der ersten Turbinen einen wichtigen Meilenstein beim Bau

  • photo 3
  • photo 1
  • photo 2
  • photo 4b

RIYADH, 29. Juli 2020 (WAM) -- Der Windpark Dumat Al Jandal in Saudi-Arabien hat mit der Ankunft von 20 Windturbinen im Hafen von Duba einen wichtigen Meilenstein beim Bau gesetzt. Das Projekt mit einer Leistung von 400 Megawatt (MW) wird von einem Konsortium unter der Leitung von EDF Renewables in Partnerschaft mit Masdar entwickelt.

Die Turbinen, bestehend aus Türmen, Blättern und Gondeln, werden am Standort Dumat Al Jandal, 900 km nördlich von Riad, in der Region Al Jouf in Saudi-Arabien, montiert, wie am Mittwoch in einer Pressemitteilung mitgeteilt wurde.

Insgesamt werden 99 Windturbinen des Typs Vestas V150-4,2MW mit einer Nabenhöhe von 130 Metern und einem Rotordurchmesser von 150 Metern installiert.

Vestas ist auch für den Engineering-, Beschaffungs- und Bauauftrag des Projekts verantwortlich, während TSK für den Rest der Anlage zuständig ist und die Al Babtain Contracting Company die Umspannwerke und Hochspannungslösungen des Projekts liefert.

Dumat Al Jandal wird nach seiner Fertigstellung der erste Windpark Saudi-Arabiens und der größte im Nahen Osten sein. Die Bauarbeiten begannen letzten August, und der kommerzielle Betrieb soll im ersten Quartal 2022 aufgenommen werden.

Sobald der Windpark voll in Betrieb ist, wird er bis zu 70.000 saudische Haushalte mit Strom versorgen und gleichzeitig rund 988.000 Tonnen Kohlendioxid pro Jahr verdrängen.

Das Büro für die Entwicklung von Projekten für erneuerbare Energien des saudi-arabischen Energieministeriums vergab im Januar 2019 den Zuschlag für den 500 Millionen US-Dollar teuren Windpark Dumat Al Jandal an das EDF-Konsortium Renewables-Masdar nach einer Ausschreibung, in der es das niedrigste Gebot von 21,3 US-Dollar pro Megawattstunde (MWh) abgegeben hatte.

Der Tarif wurde weiter auf 19,9 USD/MWh bei Finanzabschluss verbessert, wodurch Dumat Al Jandal zum kosteneffizientesten Windprojekt der Welt wurde.

Der Windpark Dumat Al Jandal wird die saudische Stromerzeugungs- und -verteilungsgesellschaft Saudi Power Procurement Company, eine Tochtergesellschaft der Saudi Electricity Company, gemäß einem Stromabnahmevertrag mit einer Laufzeit von 20 Jahren mit Strom versorgen.

Osama bin Abdulwahab Khawandanah, CEO der Saudi Power Procurement Company, die für den Einkauf der gesamten Produktion des Dumat Al Jandal-Projekts verantwortlich ist, sagte: "Dumat Al Jandal ist unser erstes Windenergieprojekt, das Strom in großem Maßstab erzeugt, und als Schlüsselprojekt im Rahmen der King Salman Initiative für erneuerbare Energien spielt es eine Schlüsselrolle bei der nachhaltigen Diversifizierung des Strommixes in Saudi-Arabien.

"Dumat Al Jandal spiegelt unsere starke Partnerschaft mit dem Privatsektor und die kommerzielle Lebensfähigkeit der Windenergie wider, die es uns ermöglicht, einen wettbewerbsfähigen Sektor für erneuerbare Energien im Königreich aufzubauen und gleichzeitig unsere Kohlenstoffemissionen im Einklang mit der Vision 2030 zu reduzieren.

Im Gegenzug sagte Frédéric Belloy, Internationaler Exekutiv-Vizepräsident von EDF Renewables: "Dieser wichtige Meilenstein beim Bau des größten Windparks im Nahen Osten unterstreicht die Fortschritte, die das Konsortium und seine Lieferanten dank der Unterstützung der Behörden und Einrichtungen des Königreichs, die für die Umsetzung des nationalen Programms für erneuerbare Energien zuständig sind, in der Lieferphase des Projekts erzielt haben.

Mohamed Jameel Al Ramahi, CEO von Masdar, sagte seinerseits, dass die Lieferung der ersten Charge von Windturbinen ein bedeutender Meilenstein in der Entwicklung des Windparks Dumat Al Jandal und der Realisierung des umfassenderen saudi-arabischen Programms für erneuerbare Energien sei, "zu dem wir uns mit unseren Partnern voll und ganz bekennen".

Übersetzt von: Adel Abdel Zaher.

http://www.wam.ae/en/details/1395302858958

WAM/German