Dienstag 29 September 2020 - 6:59:48 pm

Fudschaira-Ölprodukte-Lagerbestände verlängern Rückgang


FUJAIRAH, 16. September 2020 (WAM/ S&P Platts) -- Die Lagerbestände an Erdölprodukten im Ostküsten-Hafen Fujairah der Vereinigten Arabischen Emirate sind die dritte Woche in Folge auf den niedrigsten Stand seit fast fünf Monaten gesunken, was vor allem auf den Rückgang von Schiffsbunkern und Kraftstoffen zurückzuführen ist.

Die Gesamtmenge belief sich am 14. September auf 23,241 Millionen Barrel, 0,3 Prozent weniger als eine Woche zuvor und der niedrigste Stand seit dem 20. April, so die heute veröffentlichten Daten aus der Fujairah Oil Industry Zone. Bei den schweren Destillaten, die Brennstoffe für Schiffe und zur Stromerzeugung abdecken, war ein Rückgang um 6 Prozent auf 12,552 Millionen Barrel zu verzeichnen, der niedrigste Stand seit dem 9. März.

Die Ausfuhren von Fudschaira-Schwerdestillaten erreichten im August 9,088 Millionen Barrel, den höchsten Stand seit Januar, so die Daten von Kpler. Die Daten zeigen, dass Fudschaira kürzlich 750.000 Barrel Heizöl mit hohem Schwefelgehalt an das saudi-arabische Kraftwerk Shuqaiq geliefert hat.

Viele Mitglieder der OPEC+-Koalition aus dem Nahen Osten haben S&P Global Platts zuvor mitgeteilt, dass sie in einem heißen August, wenn die Klimaanlagen auf Hochtouren laufen, zusätzliche Rohöllieferungen für die Stromerzeugung benötigen würden.

Auch Prostar, dem der Fujairah Oil Terminal und die GTI Fujairah Lagerterminals gehören, sieht die Bunkerung weiter aufblühen.

"Fujairah hat sich sehr gut geschlagen, und der Grund dafür ist, dass das Bunkergeschäft weiterhin floriert", sagte Tony Quinn, Betriebspartner von Prostar Capital, heute in einem Webinar von Gulf Intelligence. "Es läuft immer noch ziemlich gut, und das sehen wir an den Volumina, die über unsere beiden Terminals dort abgewickelt werden.

Die Lagerbestände an Mitteldestillaten gingen um 0,3 Prozent auf 3,793 Millionen Barrel zurück, der niedrigste Stand seit vier Wochen, während die Bestände an Leichtdestillaten um 12 Prozent auf 6,896 Millionen Barrel stiegen, der größte Sprung seit acht Wochen.

Der Bestandsbericht wird seit Januar 2017 ausschließlich S&P Global Platts zur Verfügung gestellt.

Übersetzt von: Adel Abdel Zaher.

http://www.wam.ae/en/details/1395302870394

WAM/German