Dienstag 29 September 2020 - 6:45:32 pm

Seminar "Abrahamische Familie" diskutiert Frieden und Koexistenz zwischen verschiedenen Religionen


MADRID, 16. September 2020 (WAM) -- Die Stiftung für islamische Kultur und religiöse Toleranz in Spanien hat am Montag ein virtuelles Kulturseminar mit dem Titel "Die abrahamitische Familie" abgehalten: Die abrahamitische Familie: Frieden und Kommunikation", an dem führende Wissenschaftler teilnahmen, die die Rolle des Friedens und der Koexistenz verschiedener Religionen im Dienste der Menschheit diskutierten.

Alfred Gutiérrez-Kavanagh, Präsident der Stiftung, moderierte das Seminar.

Während er eine akademische Arbeit mit dem Titel "Das Friedensabkommen zwischen den VAE und Israel im Lichte der Vereinbarungen des Propheten" präsentierte, hielt Dr. Gutiérrez-Kavanagh einen Vortrag. Mohammed Mattar Al Kaabi, Vorsitzender der General Authority of Islamic Affairs and Endowments, erklärte, dass die Unterzeichnung des Friedensabkommens zwischen den VAE und Israel eine mutige strategische Entscheidung sei, die auf den edlen Werten des Islam beruhe, und dass Abkommen seit der Ära des Propheten Mohammed, Friede sei mit ihm, Wege zum Frieden gewesen seien, und nannte Beispiele von Friedensabkommen, die der Prophet mit Juden und Angehörigen anderer Religionen unterzeichnet habe.

Er sagte, die Gelehrten hätten zwei Schlüsselbedingungen in den Abkommen des Propheten identifiziert. Erstens sei es Sache des Herrschers zu entscheiden, und zweitens müssten die Interessen aller berücksichtigt werden, fügte er hinzu.

Dr. Al Kaabi hob auch die Bemühungen der VAE um einen fairen und umfassenden Frieden hervor, die ihre herausragende Stellung gestärkt haben, und bekräftigte, dass die VAE seit ihrer Gründung durch den verstorbenen Scheich Zayed bin Sultan Al Nahyan für ihre Friedensinitiativen in der Region und in der übrigen Welt bekannt sind.

Mohamed Ajana Al-Wafi, Generalsekretär der Islamischen Kommission in Spanien, präsentierte eine wissenschaftliche Abhandlung mit dem Titel "Friedensabkommen und ihre Rolle bei der Verwirklichung von Koexistenz und kultureller Interaktion", in der der religiöse und kulturelle Pluralismus Spaniens hervorgehoben und jeder aufgefordert wurde, den Islam richtig zu verstehen, um eine friedliche Koexistenz mit anderen zu erreichen.

Übersetzt von: Adel Abdel Zaher.

http://www.wam.ae/en/details/1395302870422

WAM/German