Montag 23 November 2020 - 11:27:35 pm

Nahyan bin Mubarak startet die erste Ausgabe der UAE Tolerance Esports Games

  • نهيان بن مبارك يشهد إطلاق أول بطولة للتسامح في الرياضة الإلكترونية
  • نهيان بن مبارك يشهد إطلاق أول بطولة للتسامح في الرياضة الإلكترونية

ABU DHABI, 10. November 2020 (WAM) -- Sheikh Nahyan bin Mubarak Al Nahyan, Minister für Toleranz und Koexistenz, eröffnete die erste Ausgabe der UAE Tolerance Esports Games und rief am zweiten Tag der vierten Ausgabe des "National Festival for Tolerance and Coexistence" die Global Commission for Tolerance in Esports and Gaming ins Leben.

Die Veranstaltung wurde vom Ministerium für Toleranz und Koexistenz unter dem Motto "On Zayed's Legacy" (Über Zayeds Vermächtnis) organisiert: Toleranz, Koexistenz, Hoffnung, Arbeit'' organisiert und endet am 16. November 2020. Das Festival findet seinen Höhepunkt am Internationalen Tag der Toleranz mit einem weltweiten Aufruf an alle Menschen, diese integralen Werte durch dokumentierte Aktionen zu übernehmen, die auf Toleranz und Koexistenz hinweisen.

Nach Angaben der Organisatoren sind Jugendliche aus der ganzen Welt willkommen, sich für die Spiele anzumelden.

In seiner Begrüßungsrede sagte Scheich Nahyan als Vorsitzender der Sitzung der International Esports Federation, IESF, Global Commission of Tolerance and Coexistence in Esports: "Wir sind heute hier, um die Global Commission for Tolerance in Esports and Gaming ins Leben zu rufen. Außerdem weihen wir die erste Ausgabe der UAE Tolerance Esports Games ein. Die globale Kommission ist das Ergebnis einer Absichtserklärung, die zwischen dem Ministerium für Toleranz und Koexistenz in den VAE und der International Esports Federation unterzeichnet wurde und die Zusammenarbeit zur Förderung von Toleranz und Koexistenz durch Esports vorsieht", sagte Scheich Nahyan.

"Als Vorsitzender der Kommission spreche ich ihren sechs Gründungsmitgliedern meinen Dank und ein herzliches Willkommen aus: Arkadi Dworkowitsch, Präsident von FIDE (dem Weltschachverband); Nicole Pike, YouGov Global Sector Head of Esports and Gaming; Curtis Kohlass, Chief Development Officer und Präsident des Carter Centers; Kenneth Fok, Präsident des Asiatischen Sportverbandes; Dr. Heidi Alaudeen Alaskary, CEO der Special Olympics für Saudi-Arabien, und Dr. Wirdati Mohammed Radzi, Sportbeauftragter des Ministeriums für Jugend und Sport in Malaysia.

"Dieses schlagkräftige Team bringt einen unschätzbaren Reichtum an Talent und Erfahrung in die Kommission ein. Ich freue mich darauf, mit ihnen allen zusammenzuarbeiten, um Toleranz und Koexistenz zu fördern", sagte er.

"Wie ich Ihnen bei unserem letzten Treffen sagte, betrachten wir Toleranz und Koexistenz als wesentliche Voraussetzungen für eine friedliche und produktive Welt - eine Welt, in der die Vielfalt respektiert wird, in der wir unsere gemeinsame Menschlichkeit annehmen, in der wir unsere gegenseitige Abhängigkeit erkennen und Maßnahmen ergreifen, um anderen zu helfen. Ich hoffe, dass das Ministerium für Toleranz und Koexistenz und das IESF durch ihre Zusammenarbeit eine Online-Kultur schaffen werden, die anerkennt, dass wir, auch wenn wir virtuell miteinander verbunden sind, immer noch mit unseren Mitmenschen interagieren".

"Wir bemühen uns, eine Kultur zu fördern, die zwischen dem stark kompetitiven Charakter des Spiels und dem kooperativen Charakter des Lebens unterscheidet. Eine Kultur, die uns lehrt, unsere Gegner zu respektieren, Mitspieler zu ermutigen, mit unseren Emotionen umzugehen, ein Teamplayer zu sein, Sieg und Niederlage mit gleicher Anmut zu akzeptieren und belastbar zu sein", sagte Sheikh Nahyan.

Übersetzt von: Magdy Elserougy.

http://wam.ae/en/details/1395302885185

WAM/German