Samstag 02 Juli 2022 - 1:17:50 pm

DP World und Saudi Ports Authority kündigen Partnerschaft zur Errichtung des Jeddah Logistics Park an

  • موانئ دبي العالمية "دي بي ورلد" والهيئة العامة للموانئ السعودية تبرمان شراكة استراتيجية جديدة لإنشاء منطقة لوجستية في جدة
  • موانئ دبي العالمية "دي بي ورلد" والهيئة العامة للموانئ السعودية تبرمان شراكة استراتيجية جديدة لإنشاء منطقة لوجستية في جدة
  • موانئ دبي العالمية "دي بي ورلد" والهيئة العامة للموانئ السعودية تبرمان شراكة استراتيجية جديدة لإنشاء منطقة لوجستية في جدة

DUBAI, 19. Juni 2022 (WAM) -- DP World und die saudische Hafenbehörde (Mawani) haben heute eine Vereinbarung mit einer Laufzeit von 30 Jahren über den Bau eines hochmodernen, hafenorientierten Logistikparks im Islamischen Hafen von Jeddah unterzeichnet.

Die Vereinbarung mit einem Investitionswert von über 490 Mio. AED (133,4 Mio. $) zielt auf die Errichtung eines 415.000 Quadratmeter großen Logistikparks mit einer Containerdepot-Kapazität von 250.000 TEU (Twenty-foot Equivalent Units) an Land und einer Lagerfläche von 100.000 Quadratmetern. Durch zukünftige Erweiterungen könnte die Lagerfläche auf 200.000 Quadratmeter erhöht werden.

Die Vereinbarung wurde unter der Schirmherrschaft von Eng. Saleh bin Nasser Al-Jasser, dem saudi-arabischen Minister für Verkehr und logistische Dienstleistungen und Vorsitzenden von Mawani, unterzeichnet.

An der Unterzeichnungszeremonie nahmen Omar Bin Talal Hariri, Präsident von Mawani, Scheich Nahyan bin Saif Al Nahyan, Botschafter der Vereinigten Arabischen Emirate im Königreich Saudi-Arabien, Sultan Ahmed Bin Sulayem, Group Chairman und CEO von DP World, Mohammad Alshaikh, CEO DP World Saudi-Arabien, sowie eine Delegation hochrangiger saudischer Regierungsvertreter und Vertreter des Führungsteams von DP World teil.

Der speziell errichtete Logistikpark wird die regionale Präsenz von DP World erweitern und dem Königreich Saudi-Arabien bahnbrechende multimodale Logistiklösungen bieten.

Der auf den Hafen ausgerichtete Park wird die Re-Export-Aktivitäten von Jeddah Islamic Port fördern und den Zeit- und Kostenaufwand für die Logistik von Importeuren und Exporteuren reduzieren. Er wird eine integrierte Dienstleistungsplattform bieten, die den Hafenbetrieb mit den Aktivitäten der letzten Meile verbindet. Er wird auch die Verarbeitung, Etikettierung, Abwicklung, Konsolidierung, Dekonsolidierung und temperaturgesteuerte Lagerung von Fracht anbieten.

Sultan Ahmed Bin Sulayem, Group Chairman und CEO von DP World, sagte: "Wir sind stolz und fühlen uns geehrt, einen wirksamen Beitrag zur Verwirklichung der saudischen Vision 2030 leisten zu können. Der strategische Rahmen der Vision 2030 umfasst die Entwicklung eines florierenden und nachhaltigen Seeverkehrsökosystems, das die sozioökonomischen Ambitionen des Königreichs unterstützt und seinen Status als globale Logistikdrehscheibe festigt. Bei dieser Gelegenheit bekräftigen wir unser Engagement, in die Modernisierung dieser Anlage zu investieren, indem wir die höchsten Standards für Logistikdienstleistungen und technologiegestützte Handelslösungen anbieten. Wir sind zuversichtlich, dass der heutige Meilenstein dazu beitragen wird, die Effizienz und Produktivität zu steigern und neue Arbeitsplätze zu schaffen".

"Wir sind entschlossen, die Rolle und den Status des Islamischen Hafens von Jeddah zu stärken, der strategisch günstig am Roten Meer liegt und seit jeher eine zentrale Rolle bei der Erleichterung des Handels zwischen Ost und West spielt. Als Anbieter von End-to-End-Lösungen für die Lieferkette besteht ein wesentlicher Teil unserer Strategie darin, logistische Dienstleistungen für unsere Kunden zu bündeln und bestehende Marktlücken zu schließen. Einrichtungen wie dieser Logistikpark werden es uns ermöglichen, durch die Ausweitung unserer Zusammenarbeit mit führenden Logistikdienstleistern tiefer in das Königreich vorzudringen", so Bin Sulayem weiter.

Omar Hariri, Präsident von Mawani, kommentierte die Ankündigung mit den Worten: "Der Park wird fortschrittliche und umweltfreundliche elektronische Dienstleistungen anbieten, indem der Betrieb des südlichen Containerterminals in den neuen Logistikpark integriert wird. Der Schritt der Behörde, einen ganzheitlichen Logistikpark zu entwickeln, wird die Wettbewerbsfähigkeit des islamischen Hafens von Jeddah stärken. Er wird auch dazu beitragen, die Menge der umgeschlagenen Güter im Einklang mit der nationalen Strategie für Transport- und Logistikdienste zu erhöhen.

"Diese Partnerschaft wird die Aktivitäten des Hafens mit dem neuen Logistikpark verbinden, um durchgängige Logistikdienstleistungen mit hoher Effizienz anzubieten. Sie wird uns auch dabei helfen, unsere Zusammenarbeit mit wichtigen Logistikdienstleistern weiter auszubauen, die Re-Export-Operationen zu verbessern und die Kosten für die Logistikdienste zu senken, um den Interessengruppen und Investoren erstklassige Dienstleistungen zu bieten", fügte Hariri hinzu.

DP World unterzeichnete im April 2020 einen neuen Konzessionsvertrag mit Mawani, um den Betrieb und das Management des Südcontainerterminals im Jeddah Islamic Port für 30 Jahre fortzusetzen, und verpflichtete sich, mehr als 2,94 Mrd. AED (800 Mio. USD) in die Erweiterung und Modernisierung des Terminals zu investieren. Das Überholungsprojekt wird in vier Phasen durchgeführt und bis 2024 abgeschlossen sein.

Das Projekt sieht infrastrukturelle Verbesserungen vor, darunter die Vergrößerung der Tiefgangstiefe und der Kaianlagen, die Installation fortschrittlicher Ausrüstung und Technologien, Automatisierungs- und Digitalisierungsprogramme sowie Initiativen zur Dekarbonisierung. Nach seiner Fertigstellung wird das modernisierte Terminal die Containerumschlagskapazität von Jeddah Islamic Port von derzeit 2,5 Millionen TEU auf 4 Millionen TEU erhöhen und den Status von Jeddah Islamic Port als wichtiges Handels- und Logistikzentrum an der Küste des Roten Meeres stärken.

Übersetzt von : Magdy ElSerougy.

http://wam.ae/en/details/1395303058869

WAM/German