Samstag 02 Juli 2022 - 11:37:25 am

Studie von "Economist Impact": KI könnte erhebliche wirtschaftliche Auswirkungen in der MENA-Region entfalten


DUBAI, 20. Juni 2022 (WAM) -- Google kündigte heute die Veröffentlichung eines neuen Berichts mit dem Titel "The Future of AI in the MENA region" an, der einen umfassenden Ausblick auf die Entwicklungen im Bereich der künstlichen Intelligenz (KI) in den nächsten zehn Jahren gibt, wobei der Schwerpunkt auf den Vereinigten Arabischen Emiraten, Saudi-Arabien, Katar, Ägypten und Kuwait liegt.

Der Bericht untersucht KI-Investitionen und Branchentrends in den Bereichen Tourismus, Verkehr, Finanzen, Einzelhandel, Energie und staatliche Dienstleistungen. Der Bericht hebt auch die wichtigsten politischen Maßnahmen hervor, die Regierungen bei der Stärkung ihrer KI-Ökosysteme und -Fähigkeiten berücksichtigen sollten.

Dem Bericht zufolge sind die potenziellen wirtschaftlichen Auswirkungen der KI auf das Wirtschaftswachstum der Region beträchtlich, da die MENA-Region bis 2030 schätzungsweise 320 Milliarden US-Dollar aus der Wertschöpfung durch KI erwirtschaften wird. Die Region hat Initiativen zur Entwicklung nationaler KI-Strategien ergriffen, die ein freundliches Geschäftsumfeld schaffen können, doch fehlt es nach wie vor an geeigneten digitalen Strategien, etwa im Bereich der Datenverwaltung sowie des Vertrauens und der Sicherheit.

Martin Roeske, Head of Government Affairs and Public Policy in der Region Naher Osten und Nordafrika, kommentierte: "Der Bericht zeigt, dass die verantwortungsvolle Entwicklung von KI enorme Möglichkeiten schafft, das Leben der Menschen in der MENA-Region zu verbessern und Schlüsselsektoren der Wirtschaft anzukurbeln. Um sicherzustellen, dass wir die Vorteile dieser Welle des technologischen Wandels nutzen können, bedarf es gemeinsamer Anstrengungen des Privatsektors, der Regierungen und der Zivilgesellschaft, einschließlich Investitionen in Infrastruktur, Menschen, Technologie und Politikentwicklung."

Saqr bin Ghalib, Exekutivdirektor des Amtes für künstliche Intelligenz der VAE-Regierung, betonte, dass die Festlegung von Schlüsselpolitiken für die Verbesserung der Systeme für künstliche Intelligenz in der Regierung und im Privatsektor von wesentlicher Bedeutung ist.

"Die Förderung des Konzepts der Abhängigkeit von KI als Hauptfaktor in Systemen und Unternehmen gewährleistet die Beschleunigung der digitalen Transformation in der Region", sagte er und fügte hinzu, dass Berichte, Statistiken und Daten positiv dazu beitragen, die Aktualisierungen der Entwicklungsreise zu verfolgen und innovative Wege zur Unterstützung des privaten Sektors zu finden.

"Dementsprechend sorgt sie für kontinuierliche Verbesserungen im Bereich der KI, indem sie Initiativen zur Förderung des Einsatzes von künstlicher Intelligenz in allen erforderlichen Bereichen entwickelt und startet."

Er wies darauf hin, dass die weltweit erste nationale Strategie für künstliche Intelligenz mit dem weltweiten Ansatz übereinstimmt, die Nutzung der KI-Technologie in den Zukunftsfeldern zu steigern.

"Das hilft, die Ziele der Strategie zu erreichen und die Umsetzung von Programmen und Projekten zu beschleunigen, die auf KI basieren."

"Hinter den jüngsten Erfolgsgeschichten steht die Rolle der Regierungen, die Investitionen des Privatsektors gefördert und umfassende KI-Strategien auf den Weg gebracht haben. Da die Region ihr nächstes Kapitel schreiben will, beleuchtet unser Bericht den Entwicklungspfad der MENA-Region, die Lernerfahrungen und schlägt Wege vor, um ein sicheres und florierendes KI-Ökosystem zu kultivieren", sagte Walter Pasquarelli, Manager, Tech & Society, Economist Impact.

Sechs Schlüsselsektoren werden am ehesten von der Einführung von KI profitieren.

1. Regierungen in der Region ergreifen Initiativen zur Nutzung von KI, um die Geschwindigkeit, Zugänglichkeit und Effektivität von Behördendiensten zu erhöhen.

2. Es wird prognostiziert, dass der Finanzdienstleistungs- und Bankensektor mit einem Anteil von 25 Prozent an allen KI-Investitionen in der Region am meisten in KI-Technologien investieren wird. 3. Die Reise- und Tourismusbranche, die fast 9 Prozent zum BIP der MENA-Region beiträgt, sieht verschiedene Einsatzmöglichkeiten für KI, aber die Datentransparenz in der Region bleibt eine große Herausforderung.

4. Es wird erwartet, dass der Verkehrssektor einen Beitrag zur Wirtschaft Ägyptens und der Golfstaaten leisten wird und Prognosen zufolge im Jahr 2030 15 Prozent des BIP erreichen wird.

5. Die Zunahme des Online-Einzelhandels und -Handels während der Pandemie hat zu einem größeren Pool an Kundendaten geführt, die zur Optimierung von KI-Algorithmen und zur Verbesserung des Kundenerlebnisses genutzt werden können.

6. Die Auswirkungen von KI-Systemen auf den Energiesektor, der in der Region eine wichtige Rolle spielt, werden bis 2030 voraussichtlich mehr als 6 Prozent zum BIP der Region beitragen.

Übersetzt von: Adel Abdel Zaher.

http://wam.ae/en/details/1395303059087

WAM/German