Samstag 02 Juli 2022 - 1:03:42 pm

Nasdaq dreht positiv auf die Behauptung der Federal Reserve, die Inflation zu senken

  • ‎حصة بوحميد: الإمارات تحقق تقدما نوعيا على المستويات التشريعية والمؤسسية والاستراتيجية لتمكين المرأة
  • ‎حصة بوحميد: الإمارات تحقق تقدما نوعيا على المستويات التشريعية والمؤسسية والاستراتيجية لتمكين المرأة

NEW YORK, 22. Juni 2022 (WAM) -- Die wichtigsten Indizes an der Wall Street haben am Mittwoch ihre Verluste reduziert und der Nasdaq drehte ins Plus, nachdem der Vorsitzende der US-Notenbank Jerome Powell erklärt hatte, die US-Notenbank sei "fest entschlossen", die Inflation zu senken, die sich auf einem 40-Jahres-Hoch befindet, wie Reuters berichtete.

Powell sagte vor dem Bankenausschuss des Senats, dass weitere Erhöhungen des Leitzinses angemessen seien, das Tempo der Änderungen aber weiterhin von den eingehenden Daten und den sich entwickelnden Aussichten für die Wirtschaft abhängen werde.

Seine Äußerungen kamen eine Woche, nachdem die US-Notenbank den Leitzins um einen dreiviertel Prozentpunkt angehoben hatte, die größte Erhöhung seit 1994. Laut einer Reuters-Umfrage erwarten Wirtschaftswissenschaftler einen ähnlichen Schritt im nächsten Monat, gefolgt von einer Erhöhung um einen halben Prozentpunkt im September.

"Es ist die dovish side of very hawkish. Es ist ein bisschen weniger klar und ein bisschen weniger entschlossen", sagte Thomas Simons, Geldmarktökonom bei Jefferies in New York.

"Es gibt nicht diese eiserne Zusage, dass wir alles tun werden, was nötig ist, von der man erwarten könnte, dass sie der Vorläufer für vielleicht wirklich aggressive Zinserhöhungen ist, die zu einem schnellen Rückgang der Produktion führen könnten.

Die Wall Street wurde in den letzten Sitzungen durchgeschüttelt, da die Händler darüber diskutieren, ob der Markt nach einem starken Ausverkauf aufgrund der Befürchtung, dass aggressive politische Maßnahmen der Zentralbanken eine weltweite Konjunkturabschwächung auslösen könnten, einen Boden gefunden hat.

Um 10:15 Uhr ET lag der Dow Jones Industrial Average 70,95 Punkte oder 0,23 Prozent niedriger bei 30.459,30, der S&P 500 0,51 Punkte oder 0,01 Prozent niedriger bei 3.764,28 und der Nasdaq Composite 42,53 Punkte oder 0,38 Prozent höher bei 11.111,83.

Die Ölpreise fielen um mehr als 5 US-Dollar, wobei die globale Referenzsorte Brent in der Nähe von 110 US-Dollar pro Barrel schwankte. Der Energiesektor fiel um 3,3 Prozent und war damit der größte Verlierer unter den 11 wichtigsten S&P-Sektoren.

An der NYSE überwogen die Absteiger gegenüber den Aufsteigern mit einem Verhältnis von 1,54 zu 1. An der Nasdaq überwogen die Aufsteiger im Verhältnis von 1,01 zu 1 gegenüber den Absteigern.

Der S&P-Index verzeichnete einen neuen 52-Wochen-Höchststand und 38 neue Tiefststände, während der Nasdaq sechs neue Höchststände und 126 neue Tiefststände verzeichnete. (Berichte von Devik Jain und Anisha Sircar in Bengaluru und Boleslaw Lasocki in Danzig; weitere Berichte von Karen Brettell in New York; Bearbeitung durch Anil D'Silva, Sriraj Kalluvila und Arun Koyyur).

Übersetzt von : Magdy ElSerougy.

http://wam.ae/en/details/1395303059939

WAM/German