Sonntag 14 August 2022 - 7:27:27 pm

Dubai Multi Commodities Centre verzeichnet mit 1.469 neuen Unternehmen sein bestes Ergebnis im ersten Halbjahr


DUBAI, 1. Juli 2022 (WAM) -- Das Dubai Multi Commodities Centre (DMCC) hat in den ersten sechs Monaten des Jahres 2022 mit der Registrierung von 1.469 neuen Unternehmen sein bisher bestes Ergebnis in der ersten Jahreshälfte erzielt. Dies entspricht einem Anstieg von 19 Prozent gegenüber dem gleichen Zeitraum des Vorjahres.

Allein im Juni begrüßte DMCC 323 neue Unternehmen in seiner Freizone und seinem Geschäftsviertel, das beste monatliche Ergebnis seit seiner Gründung. Nach dem rekordverdächtigen Jahr 2021, in dem DMCC 2.485 neue Mitglieder gewinnen konnte, beherbergt DMCC nun über 21.000 Unternehmen.

Das anhaltende Wachstum der DMCC wurde durch die starke Nachfrage aus internationalen Märkten wie Europa, China und Indien angetrieben, was die anhaltende wirtschaftliche Attraktivität Dubais und die Leichtigkeit der Ansiedlung und Geschäftstätigkeit in der DMCC belegt. Das Wachstum wurde auch durch das anhaltende Interesse am DMCC Crypto Centre und das hohe Handelsvolumen für eine Reihe von Rohstoffen, vor allem Diamanten, Tee und Kaffee, begünstigt.

Ahmed Bin Sulayem, Executive Chairman und Chief Executive Officer der DMCC, sagte: "Die DMCC ist ständig bestrebt, Dubais Status als Drehscheibe für Geschäfte auf der ganzen Welt weiter auszubauen. Dieses Ethos hat es uns ermöglicht, innerhalb von nur zwei Jahrzehnten von null auf über 21.000 Mitgliedsunternehmen zu wachsen. Durch die Bereitstellung einer hypervernetzten Gemeinschaft für den Handel und das ständige Bestreben, unsere Dienstleistungen zu verbessern, werden wir auch in den kommenden Jahren mit unseren Mitgliedsunternehmen auf neues Wachstum hinarbeiten."

"Mit unseren Einrichtungen und Dienstleistungen, die wirklich das Zentrum des globalen Rohstoffhandels darstellen, ist die DMCC weiterhin ein wichtiger Partner für ihre Mitglieder und hat einen erheblichen positiven Einfluss auf die florierende Wirtschaft des Emirats", fügte er hinzu.

Die DMCC warb weiterhin für Dubai als erstklassiges Ziel für ausländische Direktinvestitionen und führte Roadshows in sechs wichtigen Märkten durch, darunter Großbritannien, Spanien, die Türkei, Polen, Brasilien und Kolumbien, um die Möglichkeiten, die das Emirat bietet, zu verdeutlichen. Die Programme erwiesen sich als äußerst effektiv, denn 40 Prozent der neuen Unternehmen im ersten Halbjahr kamen aus Europa und Südamerika. China und Indien sind nach wie vor wichtige Zielmärkte für die DMCC, die bisher zusammen 20 Prozent der neuen Mitglieder im Jahr 2022 ausmachen.

In der ersten Hälfte des Jahres 2022 hat die DMCC Dubai als führende Drehscheibe für den globalen Rohstoffhandel weiter gestärkt. Das Volumen der über die VAE gehandelten Diamanten erreichte im ersten Quartal ein Gesamtvolumen von 11 Milliarden US-Dollar, ein Anstieg um 36 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Der Wert des Handels mit geschliffenen Diamanten stieg um 80 Prozent, während der Handel mit Rohdiamanten gleichzeitig um 20 Prozent im Vergleich zum Vorjahr zunahm. Dubai ist bereits das weltweit größte Handelszentrum für Rohdiamanten und strebt derzeit danach, die führende Drehscheibe für Rohdiamanten und geschliffene Diamanten zusammen zu werden.

Übersetzt von: Adel Abdel Zaher.

http://wam.ae/en/details/1395303062745

WAM/German