Sonntag 14 August 2022 - 7:24:48 pm

Mindestens sechs Tote nach Gletscherabsturz in Italien


ROM, 4. Juli 2022 (WAM) -- Mindestens sechs Menschen sind nach dem Einsturz eines Gletschers in den norditalienischen Dolomiten ums Leben gekommen, sagte Regionalpräsident Maurizio Fugatti am Sonntagabend.

Die Deutsche Presse-Agentur (dpa) zitierte Präsident Fugatti mit den Worten, bis zu 14 Menschen seien ebenfalls verletzt worden, als ein großes Stück des Marmolata-Gletschers abbrach und ins Tal stürzte. Fünf Hubschrauber und mehrere Hundestaffeln waren im Einsatz, um nach Opfern zu suchen, die unter den Massen von Eis, Schnee und Felsen begraben waren.

Eine schwer verletzte Person wurde mit einem Hubschrauber in ein Krankenhaus in Treviso gebracht. Achtzehn Personen, die dort, wo der Gletscher abgebrochen war, auf ihre Rettung warteten, wurden ebenfalls mit dem Hubschrauber ins Tal geflogen.

Die Rettungskräfte befürchten, dass noch weitere Opfer gefunden werden. Ein Dutzend Menschen wurde am Sonntagabend noch vermisst.

Übersetzt von: Adel Abdel Zaher.

http://wam.ae/en/details/1395303063144

WAM/German