Sonntag 14 August 2022 - 7:04:59 pm

Die Überschwemmungen in Australien verschlimmern sich, und Tausende Einwohner von Sydney werden evakuiert


SYDNEY, 5. Juli 2022 (WAM) -- Sintflutartige Regenfälle setzten am Dienstag die Ostküste Australiens unter Druck und verschärften die Hochwasserkrise in Sydney, wo Tausende von Einwohnern aufgefordert wurden, ihre Häuser zu verlassen, nachdem die Flüsse schnell über den gefährlichen Pegelstand gestiegen waren, wie Reuters berichtete.

Etwa 50.000 Einwohner in New South Wales, die meisten davon in den westlichen Vororten von Sydney, wurden aufgefordert, ihre Häuser zu evakuieren, oder sie wurden gewarnt, dass sie Evakuierungsanweisungen erhalten könnten, mehr als die 30.000 vom Montag, so die Behörden.

"Dieses Ereignis ist noch lange nicht vorbei, bitte seien Sie nicht selbstgefällig", sagte der Premierminister von New South Wales, Dominic Perrottet, vor Reportern. "Wo auch immer Sie sind, seien Sie bitte vorsichtig, wenn Sie auf unseren Straßen unterwegs sind. Es besteht immer noch ein erhebliches Risiko für Sturzfluten.

Die jüngste wilde Gewitterzelle, die heftige Regenfälle mit sich brachte und an mehreren Orten mehr als den australischen Jahresdurchschnitt an Niederschlägen in drei Tagen verzeichnete, wird sich nach Angaben des Bureau of Meteorology (BoM) voraussichtlich ab Dienstag in Sydney abschwächen, wenn das Küstentief nach Norden zieht.

Die Gefahr von Überschwemmungen könnte jedoch die ganze Woche über bestehen bleiben, da die meisten Flusseinzugsgebiete bereits vor der jüngsten Flutkatastrophe an ihrer Kapazitätsgrenze angelangt waren.

Übersetzt von: Adel Abdel Zaher.

http://wam.ae/en/details/1395303063491

WAM/German