Montag 25 Januar 2021 - 1:46:01 am

Bodour Al Qasimi, die erste arabische Frau, die zur Präsidentin der International Publishers Association ernannt wurde


SHARJAH, 23. November 2020 (WAM) -- Sheikha Bodour bint Sultan Al Qasimi ist die erste Frau in der arabischen Welt, die zur Präsidentin der International Publishers Association (IPA) seit der Gründung der Organisation im Jahr 1896 ernannt wurde. Die Bekanntgabe erfolgte gestern auf dem Kongress der IPA-Generalversammlung (GAC), der virtuell über die Zoom-Plattform stattfand.

Mit ihrer Ernennung zur IPA-Präsidentin wird Sheikha Bodour nach der Argentinierin Ana Maria Cabanellas, die von 2004-8 als Vizepräsidentin und Präsidentin der Vereinigung gedient hatte, die zweite Frau weltweit, die dieses Amt bekleidet. Sie wird das Amt offiziell im Januar 2021 übernehmen.

In den vergangenen zwei Jahren war Sheikha Bodour Al Qasimi Vizepräsidentin der IPA, nachdem sie bei der IPA-Generalversammlung 2018 in dieses Amt gewählt wurde.

Die Ernennung von Sheikha Bodour Al Qasimi zu einer der bedeutendsten und einflussreichsten Positionen in der Buchbranche markiert den Höhepunkt ihrer jahrelangen Bemühungen um die Entwicklung der Verlagsindustrie und die Verbesserung der Aussichten der Verleger in den VAE, im gesamten GCC und in der weiteren arabischen Region. Ihr unermüdlicher Einsatz bei der Lancierung verschiedener regionaler und internationaler Initiativen hat es den regionalen und globalen Verlagssektoren ermöglicht, die Qualität ihrer Produktion und die Erbringung von Dienstleistungen zu verbessern, und sie hat das Augenmerk auf die Notwendigkeit gelenkt, den aufstrebenden Märkten die Instrumente und Ressourcen zur Verfügung zu stellen, die sie benötigen, um ihr Potenzial voll auszuschöpfen.

Die Ernennung von Sheikha Bodour ist ein Meilenstein in den globalen Errungenschaften der VAE und stellt eine internationale Anerkennung des starken kulturellen und intellektuellen Erbes von Sharjah dar.

Während ihrer gesamten Karriere hatten die zahlreichen beruflichen Leistungen von Sheikha Bodour Al Qasimi einen bemerkenswerten Einfluss auf das kulturelle Angebot der VAE. Der designierte IPA-Präsident gründete 2009 die Emirates Publishers Association (EPA), die 2012 Vollmitglied der IPA wurde.

Sheikha Bodours kontinuierliche Bemühungen, Sharjah auf seinem weiteren Weg der kulturellen Entwicklung durch die Aufwertung seiner Verlagslandschaft zu unterstützen, spielten eine entscheidende Rolle bei der Wahl von Sharjah zur UNESCO-Welthauptstadt des Buches 2019, deren Beratungsausschuss sie leitete.

Sheikha Bodour Al Qasimi hat beeindruckende Fortschritte bei der Unterstützung der Rechte von Kindern und jungen Erwachsenen auf Zugang zu hochinnovativen Inhalten gemacht, die ihren Bestrebungen entsprechen und ihre Kreativität anregen, um ihre Zukunft zu verbessern. Im Jahr 2007 gründete sie die Kalimat-Gruppe (KG), die heute regionaler Spitzenreiter auf dem Gebiet der arabischen Kinderpublikationen ist. Unter dem Dach der Kalimat Foundation for Children's Empowerment startete sie mehrere Initiativen, um das Ziel zu erreichen, Flüchtlinge und Kinder, die weltweit von Konflikten und Kriegen betroffen sind, mit Büchern zu versorgen. Sie ist auch Gründerin und Schirmherrin des UAE Board on Books for Young People (UAEBBY), der nationalen Sektion der VAE im International Board on Books for Young People (IBBY).

Sheikha Bodour Al Qasimi hat ihre Vision, die Buchbranche auf internationaler Ebene zu unterstützen, mit der Gründung von "PublisHer" vorangetrieben, einer Plattform, die den Aufbau einer globalen, von Frauen geführten Verlegergemeinschaft sowie die Förderung von Vielfalt und Integration im internationalen Verlagswesen zum Ziel hat. Sie war federführend bei der Organisation der IPA-Regionalkonferenzen in Lagos, Nairobi und Amman.

Die International Publishers Association (IPA) ist einer der weltweit angesehensten Verbände nationaler und regionaler Verlegerverbände. Durch ihre Mitglieder vertritt die IPA weltweit Tausende von Einzelverlegern. Die IPA wurde 1896 in Paris gegründet und hat ihren Sitz in Genf, Schweiz. Zu ihren Mitgliedern gehören mehr als 83 Organisationen aus 69 Ländern der Welt.

Übersetzt von Magdy Elserougy.

http://wam.ae/en/details/1395302889343

WAM/German