Freitag 17 September 2021 - 11:39:36 pm

Usbekischer Gesandter: Zentral- und Südasien-Konnektivität' wird helfen, den Handel mit der Golfregion, insbesondere den VAE, zu verbessern

  • 123
  • 12345

Von Binsal Abdulkader ABU DHABI, 15. Juli 2021 (WAM) -- Eine usbekische Initiative zur Verbesserung der Konnektivität zwischen Zentral- und Südasien wird helfen, den Handel zwischen diesen beiden Regionen und dem Arabischen Golf, insbesondere den VAE, zu verbessern, sagte ein usbekischer Spitzendiplomat gegenüber der Emirates News Agency (WAM).

"Usbekistan hat keine direkte Landverbindung mit den Ländern am Arabischen Golf, was das Wachstum von Handel und Investitionen zwischen uns behindert. Der Zugang zu den pakistanischen Häfen wird es usbekischen Waren ermöglichen, die wichtigsten Häfen am Arabischen Golf, insbesondere in Abu Dhabi, Dubai und Fujairah, direkt zu erreichen", sagte Bakhtiyor Ibragimov, der Botschafter der Republik Usbekistan in den VAE.

Er fügte hinzu, dass eine solche Verbindung dazu beitragen wird, die Wettbewerbsfähigkeit usbekischer Exportgüter zu verbessern, da die Produktionskosten mit den günstigeren Transportkosten sinken würden.

Ibragimov sprach über die Bedeutung der internationalen Konferenz mit dem Titel "Zentral- und Südasien: Regionale Konnektivität - Herausforderungen und Chancen", die am Donnerstag und Freitag auf Initiative des usbekischen Präsidenten Shavkat Mirziyoyev in Taschkent stattfindet.

"Eines der Hauptziele der Konferenz ist es, die Aufmerksamkeit der Entscheidungsträger und Investoren in der ganzen Welt auf die Bedeutung der Schaffung des Südtransportkorridors zu lenken", betonte der Botschafter.

Er erklärte, dass die Konferenzteilnehmer die Entwicklung der modernen Verkehrs- und Kommunikationsinfrastruktur und die Umsetzung des Projekts des Südtransportkorridors von Usbekistan durch Afghanistan zu den pakistanischen Häfen in Karatschi und Gwadar besprechen werden, die den zentralasiatischen Staaten den kürzesten und wirtschaftlichsten Weg zu den pakistanischen Seehäfen und weiter zu den wichtigsten internationalen Märkten bieten.

"Diese Bemühungen werden dazu beitragen, den Warenfluss zwischen den landumschlossenen zentralasiatischen Staaten und den VAE zu erhöhen, die ein regionales Handels- und Wirtschaftszentrum sind", sagte Ibragimov.

"Es wird auch helfen, zusätzliche Arbeitsplätze in den zentral- und südasiatischen Ländern zu schaffen; dies ist ein sehr wichtiger Faktor, besonders für Afghanistan. Am Ende dieser Bemühungen würde es lang anhaltenden Frieden und Stabilität in der Region durch wirtschaftliche und investive Zusammenarbeit und die Entwicklung der Verkehrsinfrastruktur bringen", fügte der Gesandte hinzu.

In einer offiziellen Erklärung über die Konferenz in Taschkent heißt es, dass sie darauf abzielt, die historisch engen und freundschaftlichen Beziehungen, das Vertrauen und die gute Nachbarschaft zwischen Zentral- und Südasien zu stärken, im Interesse aller Völker und Länder beider Regionen.

An der Konferenz werden Spitzenbeamte der zentral- und südasiatischen Länder, anderer ausländischer Staaten, Leiter internationaler und regionaler Organisationen, globaler Finanzinstitutionen und Unternehmen sowie führender Forschungs- und Analyseinstitutionen teilnehmen, heißt es in der Erklärung weiter.

Übersetzt von: Magdy Elserougy.

http://wam.ae/en/details/1395302953034

WAM/German