Dienstag 18 Januar 2022 - 5:28:08 pm

Gemeinsamer Nanosatellit Light-1 der VAE und Bahrains soll am 21. Dezember starten


ABU DHABI, 19. Dezember 2021 (WAM) - Der gemeinsame Nanosatellit Light-1 der VAE und Bahrains wird am 21. Dezember 2021 zur Internationalen Raumstation starten. Er stellt einen wichtigen Meilenstein in der Zusammenarbeit zwischen den VAE und Bahrain in den Bereichen Weltraumwissenschaft, Technologie und Technik dar.

Light-1 wird an Bord eines SpaceX CRS-24-Fluges an Bord einer Falcon 9-Rakete abheben, nachdem er strenge Sicherheits- und Umwelttests in Bezug auf Wärme und Vibration, Kommunikationssysteme und mehr durchlaufen hat. Anschließend wird Light-1 unter Aufsicht der japanischen Raumfahrtbehörde (JAXA) vom japanischen Experimentmodul (KIBO) in der ISS in die Umlaufbahn gebracht.

Der Nanosatellit wurde in Zusammenarbeit zwischen der Raumfahrtagentur der VAE und der National Space Science Agency (NSSA) von Bahrain gebaut und entwickelt. Er ist ein Beweis für die bilateralen Beziehungen zwischen dem Königreich Bahrain und den VAE und unterstreicht die soziale, wirtschaftliche und wissenschaftliche Zusammenarbeit zwischen beiden Ländern in vorrangigen Industriezweigen, einschließlich der Raumfahrt.

Light-1 ist ein Nanosatellit, der sich jedoch in Bezug auf die für seinen Bau und Start erforderliche Technologie und das technische Know-how nicht von anderen größeren Satelliten unterscheidet. Es handelt sich ebenfalls um einen Würfelsatelliten, der aus drei Einheiten besteht und oft als 3U CubeSat bezeichnet wird.

Der Name von Light-1 wurde durch das Buch "Das erste Licht" von Seiner Majestät König Hamad bin Isa Al Khalifa von Bahrain inspiriert. Es erzählt von Schlüsselpunkten in der Geschichte Bahrains, und der Name symbolisiert das Wachstum und den wissenschaftlichen Fortschritt des Landes.

Das Forschungsraumschiff wurde von führenden bahrainischen und emiratischen Ingenieuren und Wissenschaftlern entwickelt, die in Labors in den Vereinigten Arabischen Emiraten arbeiten. Das Team besteht aus 23 Studenten, darunter neun Bahrainis und 14 Emiratis von der Khalifa University und der New York University Abu Dhabi.

Nach Erreichen seiner Umlaufbahn um die Erde wird Light-1 terrestrische Gammastrahlenblitze (TGRs) von Gewittern und Kumuluswolken überwachen und untersuchen. Die TRG-Analyse ist ein aufstrebendes Gebiet der geowissenschaftlichen Forschung, zu dem die Mission auf internationaler Ebene beitragen wird. Es wird die erste Studie dieser Art in der Region sein. Die New York University wird den Aspekt der wissenschaftlichen Datenanalyse für diese Mission leiten.

Neben dem gemeinsamen Light-1-Satelliten unterstützt die Khalifa University of Science and Technology in Abu Dhabi den Kapazitätsaufbau der NSSA-Mitarbeiter, indem sie sie in Schlüsselprojekte einbezieht. Dies hat dazu beigetragen, Talente im Bereich der Raumfahrt zu schulen und weiterzubilden.

Die starke und für beide Seiten vorteilhafte Partnerschaft zwischen der VAE-Raumfahrtagentur und der NSSA sieht auch eine Beteiligung der VAE-Raumfahrtagentur an der Bahrain International Airshow 2022 vor; eine entsprechende Vereinbarung wurde von Sarah bint Yousif Al Amiri, Staatsministerin für Hochtechnologie und Vorsitzende der VAE-Raumfahrtagentur, und Eng. Kamal bin Ahmed Mohammed, Minister für Verkehr und Telekommunikation und Vorsitzender der NSSA auf der Dubai Airshow 2021.

Bahrain ist auch Mitglied der Arab Space Cooperation Group, einer Initiative zur Förderung der Zusammenarbeit der arabischen Länder in der Raumfahrt. Sie hat 14 Mitgliedsstaaten und ihren Sitz in Abu Dhabi.

Übersetzt von: Magdy Elserougy.

http://wam.ae/en/details/1395303004612

WAM/German