Mittwoch 29 Juni 2022 - 11:13:31 am

Australischer Generalgouverneur sagt, Scheich Mohamed würde die VAE zum weltweiten Technologieführer machen

Video Bild

Von Binsal Abdulkader ABU DHABI, 20. Mai 2022 (WAM) -- Der australische Generalgouverneur David Hurley sagte der Emirates News Agency (WAM), dass seine Hoheit Sheikh Mohamed bin Zayed Al Nahyan die VAE zu einem globalen Technologieführer machen werde und fügte hinzu, dass "Australien ein Teil dieses Fortschritts sein werde".

"Ich denke, das Wichtigste, was wir in seiner [Seiner Hoheit Scheich Mohameds] Amtszeit als Präsident sehen werden, ist, dass die VAE von der Abhängigkeit von fossilen Brennstoffen zu einer ganzen Reihe verschiedener Technologien übergehen. Ich denke, er möchte in dieser Region und weltweit eine technologische Führungsrolle übernehmen und eine langfristige, nachhaltige Zukunft für die VAE aufbauen, die nicht von fossilen Brennstoffen abhängig ist", sagte er.

Australien will Teil des Fortschritts der VAE sein In einem Exklusivinterview mit WAM in der Residenz des australischen Botschafters in der Hauptstadt fügte Hurley hinzu, dass die Errungenschaften, die Seine Hoheit Scheich Mohamed bisher erreicht hat, "wachsen und sich ausweiten werden, und Australien wird ein Teil dieses Fortschritts sein. Ich denke, das wird für beide Länder ein großer Gewinn sein."

Er traf in Abu Dhabi mit Seiner Hoheit Scheich Mohamed zusammen, gratulierte ihm zu seiner Wahl zum Präsidenten der VAE und sprach ihm sein Beileid zum Tod von Scheich Khalifa bin Zayed Al Nahyan aus.

Der Generalgouverneur von Australien ist der Vertreter der britischen Königin Elisabeth der Zweiten. In der Praxis ist er Australiens Staatsoberhaupt und hat eine Reihe von verfassungsrechtlichen und zeremoniellen Aufgaben. Der Generalgouverneur ist auch Oberbefehlshaber der australischen Verteidigungskräfte.

Abraham-Abkommen, Weisheit über die sich verändernde Welt Der Generalgouverneur sagte, er habe Seine Hoheit Scheich Mohamed bin Zayed bei vielen Gelegenheiten getroffen "und ich fand ihn sehr besonnen und ruhig. Seine Fragen sind immer gut durchdacht und auf den Punkt gebracht".

"Das Abraham-Abkommen [das Abkommen zur Normalisierung der diplomatischen Beziehungen zu Israel] zeugt von großer Weisheit und Verständnis dafür, wie sich die Welt verändert, und er [Scheich Mohamed] hat mit den VAE eine führende Rolle in dieser [sich verändernden Welt]", betonte Hurley.

Er erinnerte sich an Scheich Khalifa als einen Mann mit großen Visionen. "Das zeigt sich sehr deutlich in der Art und Weise, wie er die Entwicklung der VAE zu seinen Lebzeiten geleitet hat. Ich denke, er hat die Dinge verändert. Sheikh Zayed legte den Grundstein für die VAE, und Sheikh Khalifa baute darauf auf, öffnete die VAE für die Welt, gab ihnen eine internationale Stimme und ein internationales Ansehen. Ich denke also, dass er den VAE eine hervorragende Plattform geschaffen hat, um zu dem zu werden, was sie heute sind.

Zusammenarbeit in fortschrittlichen Technologien und Industrien Hurley sagte, dass beide Länder im Bereich der Spitzentechnologie zusammenarbeiten können. "Es gibt eine Reihe von Bereichen, vor allem Raumfahrttechnologie und erneuerbare Energien - die Industrien, die wachsen, und wir teilen ähnliche Wünsche und Ambitionen in diesem Bereich, und wir haben ähnliche Technologien. Es gibt also viele Bereiche, in denen wir zusammenarbeiten und uns gegenseitig helfen können."

Der Generalgouverneur sagte, die Entwicklung von Anlagen zur Energiegewinnung aus Abfall sei ein möglicher Bereich der Zusammenarbeit, und solche Projekte würden in Australien im Rahmen von Partnerschaften zwischen Unternehmen beider Länder eröffnet werden.

Wie WAM bereits berichtete, haben Masdar, eines der weltweit führenden Unternehmen für erneuerbare Energien mit Sitz in Abu Dhabi, und die Tribe Infrastructure Group, ein Infrastrukturberatungs- und -entwicklungsunternehmen, ein Joint Venture zur Entwicklung von Energie-aus-Abfall-Projekten in ganz Australien sowie zur Unterstützung bei der Umsetzung und Verwaltung dieser Projekte angekündigt.

Im Januar 2020 gaben Masdar und Tribe bekannt, dass sie einen 40-prozentigen Anteil am East Rockingham Waste to Energy-Projekt in Perth, Westaustralien, erworben haben. Die Bauarbeiten an der 511 Millionen AUD teuren Anlage in der Rockingham Industry Zone, 40 Kilometer südlich von Perth, sind im Gange, und die Anlage soll Ende 2022 in Betrieb genommen werden.

Hervorragende Karriere Bevor er Generalgouverneur wurde, hatte David Hurley eine herausragende Karriere bei den Streitkräften. Später diente er von Oktober 2014 bis Mai 2019 als 38. Gouverneur von New South Wales.

Hurley trat im Januar 1972 in die australische Armee ein und wurde nach seinem Abschluss am Royal Military College in Duntroon in das Royal Australian Infantry Corps aufgenommen. In seiner langen und bedeutenden 42-jährigen Militärkarriere erreichte sein Dienst mit der Ernennung zum Chef der Verteidigungsstreitkräfte seinen Höhepunkt.

David Hurley wurde 1953 in Wollongong, New South Wales, geboren. Sein Vater war Stahlarbeiter in der Illawarra-Region, seine Mutter arbeitete in einem Lebensmittelladen.

Übersetzt von: Adel Abdel Zaher.

http://wam.ae/en/details/1395303049279

WAM/German